This by Tinrocket: Von Apple empfohlene App hilft beim Visualisieren von Dingen

In der Apple-eigenen Kategorie „Die besten neuen Apps“ im App Store findet sich aktuell auch This by Tinrocket wieder.

This

This by Tinrocket (App Store-Link), im folgenden nur noch „This“ genannt, kann zum Preis von 1,99 Euro als Universal-App auf iPhones und iPads heruntergeladen werden. Die Anwendung benötigt dabei etwa 32 MB eures Speicherplatzes auf dem Gerät sowie iOS 9.2 oder neuer. Eine deutsche Lokalisierung liegt für die am 7. April dieses Jahres frisch veröffentlichte App noch nicht vor, man muss also mit einem englischen Interface Vorlieb nehmen.

Nach meinen ersten Einblicken in This fühlte ich mich gleich ein wenig an die altbekannte Visualisierungs-App Skitch erinnert, die über ganz ähnliche Funktionen wie This verfügt. Auch mit letzterer App können Pfeile und Text auf in die App importierte oder direkt darin aufgenommene Fotos gelegt und so weitere Informationen mitgeteilt, Vorgehensweisen besser erläutert oder witzige Kommentare abgegeben werden.

„Erzähle die gesamte Geschichte durch das Hinzufügen von Pfeilen, Markierungen, Beschreibungen und Kommentaren auf deinen Fotos“, so berichten auch die Entwickler von Tinrocket, die schon mit der iOS-App Waterlogue erfolgreich waren, in der App Store-Beschreibung. Neben sieben verschiedenen Pfeil-Designs gibt es Textfarben in schwarz oder weiß, sowie vier verschiedene Textgrößen und die Option, statt Text auch Emojis auf dem Bild erscheinen zu lassen.

Skitch bleibt weiterhin erste Wahl für Visualisierungen

Die Pfeile und Texte lassen sich durch einfaches Antippen und spätere Wischgesten schnell und bequem erstellen und verschieben, ein längeres Gedrückt halten einer Pfeil-Text-Kombination löscht diese vom Bildschirm. Die auf diese Weise erstellten Werke können abschließend in der Camera Roll gespeichert, per E-Mail verschickt, ausgedruckt, oder auch bei Facebook, Twitter, Tumblr und Instagram geteilt werden.

Nach meinen Versuchen mit This werde ich aber wohl weiterhin bei Skitch bleiben, da die App zum Nulltarif über einen weitaus größeren Funktionsumfang verfügt und dem Visualisierungs-Fan mehr Möglichkeiten zur Bearbeitung von Bildern gestattet, unter anderem mit verschiedenen Schriftarten und -farben sowie Rahmen und eigenen Smileys.

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de