TIDAL: Musikstreaming-Dienst mit neuer Startnavigation und Redesign

Einfache und schöner

Der Musikstreaming-Dienst von Jay-Z, TIDAL (App Store-Link), besteht schon seit einiger Zeit und will sich als Alternative zu Spotify, Apple Music und Co. etablieren. Der in 54 Ländern verfügbare Dienst hat mehr als 60 Millionen Songs und 250.000 Videos auf Lager, ebenso wie Original-Videoserien, Podcasts, kuratierte Playlists und die Entdeckung neuer Künstler über TIDAL Rising. Neben einem Standard-Abo bietet TIDAL auch eine HiFi-Variante mit verbesserter Streamingqualität an.

Vor allem für neue Nutzer der Plattform hat TIDAL nun einige Änderungen bzw. Verbesserungen vorgenommen, die helfen sollen, sich schneller zurecht zu finden und den Dienst individueller zu gestalten. Das Special für neue Mitglieder fordert selbige nach dem Erstellen eines Kontos auf, ihre Lieblingskünstler aus verschiedenen Genres zu ermitteln. Sobald die Einrichtung abgeschlossen ist, werden auf dem Startbildschirm Inhalte empfohlen, die auf dieser Auswahl basieren – einschließlich eines neuen „Welcome Mix“, der Musik von ausgewählten Künstlern enthält und zu neuen Musikentdeckungen führt. Weiter berichtet das TIDAL-Team:


„Auf den Profilen der neuen Abonnenten werden sowohl beliebte Wiedergabelisten, als auch empfohlene neue Titel und Alben angezeigt. Sobald der User die App nutzt, aktualisieren sich die Vorschläge, um dem Musikgeschmack des Users gerecht zu werden. Ebenfalls optimiert wurde das Screen-Design von My Mix, My Video Mix, redaktionell kuratierten Wiedergabelisten und neuen Titeln und Alben.“

Wer TIDAL verwendet, kann zudem weitere Personalisierungen vornehmen: Von personalisierten Empfehlungen bis zur Einrichtung auf kompatiblen Smart-Home-Gerät wie Apple TV, Amazon Echo, Samsung TV oder der Synchronisierung mit Apple CarPlay und Android Auto will sich die Plattform nahtlos in den Alltag der User integrieren.

Um die Nutzererfahrung noch weiter zu verbessern, hat TIDAL zudem eine Reihe von Upgrades eingeführt, darunter empfohlene Titel am Ende persönlicher Wiedergabelisten. Sobald eine Wiedergabeliste vollständig abgespielt wurde, werden diese Titel sofort abgespielt. Dies dient dazu die Playlist, neben algorithmisch-organisierten Wiedergabelisten wie „My Mix“ und „Artist & Track Radio“, um Künstler oder Titel zu erweitern, aber auch zu blockieren. Darüber hinaus sind neue In-App-Steuerelemente wie Wischen zum Überspringen und Wiedergeben als auch Drücken zum Anzeigen von Vollbildvideos neu verfügbar. Einige der Änderungen sind schon jetzt in der App für iOS nutzbar.

‎TIDAL
‎TIDAL
Entwickler: TIDAL Music AS
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de