Tinyclouds: Neue Wetter-App im Minecraft-Stil lässt deutsche Übersetzung vermissen

Ich möchte den Feiertag nutzen und euch die Wetter-App Tinyclouds vorstellen.

Tinyclouds

Gestern Abend habe ich beim iDownloadblog die Überschrift „Tinyclouds ist eine wunderschöne, faszinierende Wetter-App für iOS“ gesehen und den Download direkt getätigt. Glück für mich: Ich habe nur 1,09 Euro bezahlt. Ärgerlich für alle: Der Entwickler Mikel Steffen hat den Preis auf 3,49 Euro angehoben.

Die Idee von Tinyclouds (App Store-Link) gefällt mir gut, ich muss aber auch direkt zum Anfang sagen, dass mir die Investition von 3,49 Euro zu teuer wäre. Die Applikation vermischt eine herkömmliche Wetter-App mit einer Wetterkarten-Anzeige im Minecraft-Stil. Je nach aktuellem Wetter wird dort eine belebte Stadt angezeigt. Wolken, Sonne, Regen und die Nacht wird so visualisiert.

Im aktuellen Zustand ist Tinyclouds noch keine echte Empfehlung

Die Wetterdaten stammen von Dark Sky, zur Verfügung stehen eine stündliche Vorhersage für den aktuellen Tag sowie eine Wochenvorschau. Leider sind hier alle Beschreibungen in englischer Sprache vorliegend, immerhin lässt sich die Temperatur von Fahrenheit in Grad Celsius umstellen. Natürlich könnt ihr mehrere Städte hinterlegen, ein intuitiver Wechsel mit Wischgesten ist aber nicht möglich.

Obwohl mir die Idee und die Aufmachung gefallen, kann ich euch den Download nicht ans Herz legen. Der Preis scheint nach der Erhöhung doch etwas teuer, außerdem fehlen die deutschen Übersetzungen. Wenn der Entwickler am Ball bleibt und die App lokalisiert und dann noch eine Preisaktion startet, ja dann reden wir nochmals miteinander.

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de