To the Moon landet im App Store: Das Spiel, das kein Spiel sein will

Ihr mögt etwas andere Spiele? Dann solltet ihr euch To the Moon nicht entgehen lassen und euch auf eine spannende Geschichte gefasst machen.

To the Moon 1

Bei diesem Download kann man wohl nicht viel verkehrt machen. Außer vielleicht, wenn man ein spannendes Adventure mit packenden Rätseln erwartet, denn genau das ist To the Moon (App Store-Link) nicht. Stattdessen bekommt man für 5,49 Euro ein Spiel, das eigentlich nur am Rande ein Spiel ist. Im Mittelpunkt steht stattdessen eine Geschichte, die sich über eine Dauer von mehreren Stunden erstreckt.


Dass das bei den Spielern aber durchaus sehr positiv ankommt, zeigt sich auf anderen Plattformen. Bevor es To the Moon in den App Store geschafft hat, war es bereits für den Computer verfügbar und hat auf der Download-Plattform Steam bereits über 20.000 Bewertungen gesammelt, von denen stolze 97 Prozent positiv ausfallen. „To the Moon ist schon ein wahnsinnig gutes Spiel, das einen fast sofort in seinen Bann zieht und ich konnte auch ab einem bestimmten Punkt nicht mehr aufhören, weil ich wissen wollte wie es weiter geht“, heißt es beispielsweise von einem Nutzer.

To the Moon erzählt eine spannende Geschichte

Die Geschichte des Spiels klingt mehr als spannend und macht definitiv Lust auf mehr. To the Moon dreht sich um zwei Ärzte, die ihren Beruf mehr als ungewöhnlich ausüben: Sie geben Menschen die Chance, ihr Leben noch einmal zu leben – allerdings nur in ihren Köpfen. Ein schwieriger Eingriff, der auch an Jonny vorgenommen wird. Er liegt schon auf dem Sterbebett, will aber trotzdem noch auf den Mond fliegen.

Warum Jonny unbedingt zum Mond fliegen möchte, ist zu Beginn aber völlig unklar. Zusammen mit Dr. Rosalene und Dr. Watts macht ihr euch daher auf eine kleine Zeitreise rückwärts durch die Erinnerungen des Patienten, um diese Frage zu beantworten und das Rätsel zu lösen.

To the Moon 2

Spielerisch hat To the Moon sicherlich nicht so viel zu bieten wie andere Titel. Man läuft mit den Forschern durch die Gegend, sammelt Erinnerungskugeln und wenn man alle davon hat, darf ein kleines Aufdeck-Puzzle gelöst werden, um den nächsten Abschnitt freizuschalten. Ohnehin ist man viel gespannter darauf, wie es mit der Geschichte weitergeht. Hier werden übrigens so ziemlich alle Stilrichtungen vermischt, die man sich vorstellen kann: To the Moon ist nicht nur spannend, sondern auch tragisch, schnulzig und witzig.

Viel falsch machen kann man in To the Moon übrigens nicht, denn die interaktive Geschichte läuft ziemlich linear ab. Es heißt also: Zurücklehnen und genießen, was aufgrund der guten deutschen Übersetzung auch problemlos möglich ist. To the Moon ist kein Spiel wie jedes andere, sondern eine ganz besondere Erfahrung.

‎To the Moon
‎To the Moon
Entwickler: X.D. Network Inc.
Preis: 5,49 €

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. Ich wundere mich immer wieder, warum bei den Sprachen in der App-Beschreibung „Englisch“ steht, obschon es auf Deutsch übersetzt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de