Tonality nur 9,99 Euro: Schwarz-Weiß-Bilder im Handumdrehen erstellen

Mit Tonality können mit wenigen Handgriffen tolle S/W-Bilder erstellt werden.

Tonality Pro

Die von MacPhun ausgegebene Mac-Applikation Tonality (Mac Store-Link) lässt sich aktuell wieder günstiger aus dem Mac App Store laden. Statt den zuvor verlangten 17,99 Euro ruft der Entwickler nur noch 9,99 Euro auf. Der 102 MB große und in deutscher Sprache verfügbare Download funktioniert ab OS X 10.8 und wird mit viereinhalb von fünf Sternen bewertet.

Ihr bekommt einen proprietären 16-Bit-RAW-Prozessor, der für beste Bildqualität sorgt, sowie ein Archiv mit über 150 Presets in verschiedenen Kategorien. Ein besonderes Feature von Tonality sind die Film-Emulationen bekannter analoger S/W-Filme – darunter auch der Ilford Delta 400. Außerdem zum Einsatz kommen Filme wie der Kodak 100 TMAX Pro, der Agfa APX 400 und der Fuji Neopan Pro 1600.

Um ein gänzlich charakteristisches Foto zu erstellen, stehen neben Schiebereglern zur Anpassung von dynamischer Helligkeit, Kontrasten und Schatten-Wiederherstellung auch Farbfilter, Glow, Unschärfen, Vignetten und Texturen zur Verfügung. Optional lassen sich bis zu fünf Ebenen aufeinander legen, eine sogenannte „Grain-Engine“, die für besonders körnige Bilder sorgt, anwenden, sowie aus einer Auswahl an Vintage-Rahmen der perfekte Retro-Look kreieren. Die fertigen Werke können unter anderem als tiff, psd oder jpg exportiert werden.

Die Ergebnisse können sich auf jeden Fall sehen lassen. Wer noch mehr Funktionen sucht, sollte übrigens einen Blick auf Tonality Pro werfen, das nur über die Entwickler-Webseite bezogen werden kann. Dann gibt es unter anderem Plug-in Support für Adobe PS und Lightroom, auch gibt es Vignetten mit Mittelpunkts- & Luminanz-Steuerung, ein Zonensystem zum „Ausbalancieren“ von Graustufen für besten Kontrast und einiges mehr.

Kommentare 7 Antworten

  1. Auf der Entwicklerseite gibt es übrigens momentan das „Creative Kit Summer Sale“ für 99,99€ (beinhaltet: Noiseless Pro, Tonality Pro, Intensify Pro, Snapheal Pro, Focus Pro & oben drauf noch 2 Std. Video Trainig) Für Interessierte ein echt gutes Angebot!

    1. Auch für 100€ noch komplett überteuert. Jede noch so kleine Funktion bekommt bei diesem Entwickler eine eigene Software. Sogar für das Retuschieren gibt es eine eigene Software, die anscheinend recht schlechte Ergebnisse hervorbringt. Für deutlich weniger Geld kann man sich ein anderes Programm kaufen (z.B. Pixelmator oder Affinity Photo). Natürlich braucht man etwas Einarbeitungszeit, aber die Ergebnisse weisen eine bessere Qualität für einen günstigeren Preis auf. Außerdem möchte ich auch nicht für jede Kleinigkeit eine eigene Software haben.

      1. Ich geb‘ dir in Teilen recht! Ich selbst arbeite eigentlich nur mit PS cc und Lightroom. Ich wollte lediglich darauf hinweisen. Soll ja nun mal auch Leute geben die sich nicht einarbeiten wollen! 😉

  2. Bei der Gelegenheit kann ich die Designer Toolbox von Stacksozial empfehlen, ist eine Freistellungs-App für 129 EUR dabei, hat aber nur knapp 5$ gekostet.

  3. Ich beschäftige mich schon recht lange mit der SW-Fotografie und habe neben Photoshop CC und Lightroom diverse Programme und Plugins dazu ausprobiert – z.B. auch die klassischen NIK-Filter oder die Programme von Franzis. Tonality, allerdings in der Pro-Version, liefert ausgezeichnete Ergebnisse, die mit Einarbeitung gut steuerbar sind. Zum Wert der anderen Programme aus dem oben erwähnten Paket kann ich nicht viel sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de