Unsere Favoriten: Die besten Spiele aus September 2016

Welche Spiele waren im September besonders toll? Wir haben unsere Favoriten für euch.


Banner Saga 2 1

Banner Saga 2: Auch in Banner Saga 2 bekommt man es mit einer fantastischen nordischen Geschichte zu tun, in der verschiedene Wikinger-Clans und ihre entbehrliche Reise durch feindliches Land in die Menschenstadt Aberrang eine große Rolle spielen. Wie schon im ersten Teil trifft man wieder auf die Spezies der Varl samt imposanter Figuren wie Hakon und Iver, und hat in rundenbasierten, taktischen Kämpfen sein ganzes Können zu beweisen, schwere Entscheidungen zu treffen und für die Moral der eigenen Karawane zu sorgen, indem Ressourcen eingekauft und klug verwaltet werden.

‎Banner Saga 2
‎Banner Saga 2
Entwickler: Stoic
Preis: 10,99 €+

Zip Zap: Zip Zap erzählt die Geschichte von ungeschickten mechanischen Wesen, denen man auf dem Weg nach Hause helfen muss. Durch Fingertipps auf dem Bildschirm kann man die kleinen Figuren bewegen und muss dafür sorgen, dass sie irgendwie in Kontakt mit dem weißen Kreis kommen. Ist das für einige Sekunden der Fall, gilt ein Level als erfolgreich gelöst.

‎Zip—Zap
‎Zip—Zap
Entwickler: Philipp Stollenmayer
Preis: 2,29 €

Burly Man at Sea: Burly Men at Sea erzählt gleich mehrere spannende Geschichte. Die erste ist sicherlich die der Entwickler, denn produziert wurde das Spiel von einem Ehepaar: David und Brooke. Die ersten Ideen zum Spiel haben die beiden bereits vor rund zwei Jahren gesammelt, zunächst hat Brooke alleine an Burly Men at Sea gearbeitet. Nach ein paar Monaten hat David seinen Job bei Pixar gekündigt, um seine Frau zu helfen, und im Oktober 2015 sind die beiden gemeinsam durch die USA gezogen und haben die Entwicklung des Spiels mit Aushilfsjobs auf dem Land finanziert.

‎Burly Men at Sea
‎Burly Men at Sea
Entwickler: Brain&Brain
Preis: 5,49 €

Batman: Batman – The Felltale Series ist auch ein Spiel für alle, die sonst keine actionreichen Spiele auf ihr iPhone oder iPad laden. Am ehesten könnte man die App als interaktiven Film bezeichnen: Viele Sequenzen laufen automatisch ab, in Dialogen darf man zwischendurch immer wieder eine von vier Antworten auswählen, die sich auf die Geschichte auswirken sollen. Im Mittelpunkt steht natürlich Bruce Wayne alias Batman, der nicht nur das Böse aus Gotham City vertreiben, sondern auch seinem Freund Harvey Dent bei der Wahl zum Bürgermeister helfen will.

‎Batman - The Telltale Series
‎Batman - The Telltale Series
Entwickler: Athlon Games, Inc.
Preis: Kostenlos+

Super Powerboy 3

Super Powerboy: In Super Powerboy läuft ein kleiner Junge automatisch durch eine futuristisch gestaltet 2D-Welt und muss dabei nicht nur Energie und Kristalle aufsammeln, sondern auch Gegner ausschalten und Hindernissen ausweichen. Die Steuerung funktioniert dabei ganz einfach und ohne virtuelle Buttons: Um zu springen oder zu rutschen, wischt man einfach auf der linken Hälfte des Displays nach oben oder unten. Drückt man auf die rechte Hälfte des Bildschirms, führt man eine Attacke aus. Später kommen noch weitere Aktionen hinzu, wie ihr ganz unten im Trailer sehen könnt.

The Virus: Und es geht auch gleich richtig spannend los in The Virus: Hanna steckt auf einem Dach fest, umzingelt von Soldaten. Zunächst einmal habt ihr überhaupt keine Ahnung, warum ausgerechnet ihr den Hilferuf empfangt und was dort bei Hanna überhaupt los ist. Die Geschichte wird erst klarer, wenn man nach und nach immer neue Details erfährt. Wie in anderen Spielen dieser Art kann man das Geschehen durch interaktive Antworten ein wenig beeinflussen, die Entwickler versprechen sogar, dass man selbst für den Ausgang des Spiels verantwortlich ist.

‎The Virus: Hilferuf
‎The Virus: Hilferuf
Preis: Kostenlos+

Isoland: „Du bist ein Forscher, der einen Brief eines Freundes erhalten hat“, berichten die Macher von Isoland. „Er fleht um Hilfe bei einer Untersuchung auf Isoland. Du reist zur geheimnisvollen Insel und versuchst, seine Geheimnisse aufzulösen – aber nachdem du ankommst, wird dir bewusst, dass alles zu spät ist und du jetzt auch gefangen bist. Hüte dich, durch die Schönheit der Insel in Selbstzufriedenheit gehüllt zu werden: Benutze deinen Verstand, um nicht getäuscht zu werden und löse die Logik hinter den komplexen Puzzles. Erst dann werden die Geheimnisse von Isoland enthüllt.“

‎Isoland
‎Isoland
Preis: 0,49 €+

Samorost 3: Das Team von Amanita Designs gibt an, dass Samoaost 3 „neue Abenteuer in der Welt der erfolgreichen Indie-Spiele Samorost und Samorost 2“ bietet und „das bisher ehrgeizigste Projekt von Amanita Designs“ ist. Auch zur Geschichte des Spiels selbst äußern sich die Entwickler. „Samorost 3 handelt von einem neugierigen Weltraumgnom, der auf der Suche nach dem geheimnisvollen Ursprung seiner Zauberflöte mithilfe ihrer Zauberkräfte den Kosmos bereist. Besuche neun einzigartige, fremde Welten und entdecke Rätsel, Kreaturen und Überraschungen. Das herrliche Design sowie Geräusche und Musik hauchen diesem Spiel Leben ein.“

‎Samorost 3
‎Samorost 3
Entwickler: Amanita Design s.r.o.
Preis: 5,49 €

Kommentare 4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de