Valleys Between: Schickes Premium-Puzzle bekommt neue Inhalte

Fast zwei Jahre nach dem Release

Es freut uns immer sehr, wenn Entwickler von Premium-Apps auch nach langer Zeit noch so viel Einsatz zeigen, dass ihre Anwendungen mit neuen Inhalten aktualisiert werden. So geschehen bei Valleys Between (App Store-Link), das bereits im September 2018 veröffentlicht wurde. Das weiterhin für einen unveränderten Kaufpreis von 3,49 Euro erhältliche Spiel ist ab sofort in Version 1.3.4 verfügbar.

Das sind die Neuerungen in Valleys Between:

  • Aufgaben haben ein großes Update erfahren! Wir haben nicht nur eine Tonne neuer Aufgaben hinzugefügt, sondern auch eine Reihe früherer Aufgabenlevel aktualisiert.
  • Was ist das? Du kannst jetzt nicht nur jedes Tier upgraden, um seine Werte zu verbessern, sondern auch einige neue Tiere freischalten!
  • Unsere Menüs wurden ebenfalls überarbeitet, und wir haben eine Reihe von gemeldeten Fehlern behoben. Außerdem haben wir einige Updates vorgenommen, damit unsere Tiere bei der Wahl des Ortes, an den sie laufen, ein wenig intelligenter sind.

Das erwartet euch in dem Premium-Puzzle

Wie Valleys Between funktioniert, wird zu Beginn des Spiels in einem Tutorial erklärt. In einer aus sechseckigen Feldern bestehenden Welt muss man Leben erschauen, Bäume zu großen Wäldern kombinieren und mit Tieren bestimmte Aufgaben erfüllen.


Die Entwickler beschreiben das alles wie folgt: „Hege eine lebhafte, wunderschöne Welt, indem du Leben erschaffst, Gemeinden entwickelst und die entspannenden Geheimnisse des Tals lüftest.“

Aktuell kommt die Universal-App für iPhone und iPad auf 4,7 Sterne im Schnitt. Zeit nehmen sollte man sich aber auf jeden Fall, bevor man zu einer Bewertung kommt. Valley Between muss man erst einmal durchschauen, bevor es richtig Spaß macht.

‎Valleys Between
‎Valleys Between
Entwickler: Little Lost Fox
Preis: 2,29 €

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de