Vectornator X.2: Grafikdesign-App mit neuen Linealen und besseren Ebenen-Tools

Ab sofort in Version 3.2 verfügbar

Wer sich für vektorbasiertes Grafikdesign interessiert, sollte sich die App Vectornator X (App Store-Link) für iOS genauer ansehen. Die kostenlos im App Store verfügbare Anwendung für iPhone und iPad benötigt neben iOS 13.0 auch etwa 173 MB an freiem Speicherplatz und kann in deutscher Sprache verwendet werden. Aufgrund einer erfolgten Finanzierungsrunde für das Entwickler-Startup wird die iOS-App ohne weitere Zukäufe, Werbung oder Abonnements für interessierte Nutzer angeboten, auch eine Mac-App (Mac App Store-Link) ist seit Ende des letzten Jahres vorhanden.

Die Entwickler von Linearity haben nun nach einiger Zeit der Abstinenz das laut eigener Aussage „größte Update für Vectornator aller Zeiten“ in die jeweiligen App Stores gebracht. „Bei X.2 haben wir den Workflow optimiert und dafür gesorgt, dass sich alle Funktionen von Vectornator zackig und effizient einsetzen lassen“, heißt es weiter im Changelog. „Lineale feiern ein Comeback und werden mit einem deutlich verbesserten System für Hilfslinien kombiniert.“


Die aktuelle Aktualisierung auf Version 3.2 wird von den Machern auch als „Präzisions-Update“ beschrieben. Zudem soll es eine große Anzahl an Bugfixes und größere Verbesserungen geben, um die Nutzererfahrung weiter zu verbessern. Neu sind jetzt unter anderem Lineale, mit denen sich Objekte in Vectornator genau an der Stelle, an der man sie haben möchte, platzieren lassen. „Aufbauend auf unserer designführenden Benutzeroberfläche werden die Lineale an jede Zeichenfläche angehängt. Schalte die Lineale ein oder aus, indem du zu ‚Einstellungen‘ und dann zur Registerkarte ‚Leinwand‘ gehst.“

Neues Challenge-System in Vectornator

Auch isometrische Raster, die das Erstellen von Designs mit Hilfe von präzisen Abmessungen und Proportionen einfacher gestalten, halten in v3.2 Einzug. „Wähle den Rastertyp aus, den du verwenden möchtest, indem du auf ‚Einstellungen‘ und dann auf die Registerkarte ‚Leinwand’ klickst“, berichtet das Linearity-Team. „Füge zum Anpassen des Rasterabstands oder -winkels die für dich geeigneten Werte ein und beginne, pfadgenaue Vektordesigns viel schneller zu erstellen.“

Zudem wurde ein neues Challenge- bzw. Erfolgs-System in Vectornator integriert. Damit lassen sich in der App absolvierte Errungenschaften mit der Community teilen und die App mit ihren vielen Features zugleich besser kennenlernen. Auch ein individueller Ebenen-Export ist neu in v3.2 der App: Jede Ebene kann isoliert, nach Belieben verwendet und als JPG, PNG, SVG und PDF exportiert werden. Darüber hinaus gibt es viele kleine Verbesserungen und Optimierungen unter der Haube wie ein überarbeitetes Ebenen-Interface, Design-Feinabstimmungen, eine Vereinheitlichung der Codebasis zwischen iOS und macOS, sowie übliche Stabilitätsverbesserungen und Fehlerbehebungen. Das Update steht allen Nutzern von Vectornator ab sofort gratis in den App Stores zur Verfügung.

‎Vectornator X - Grafikdesign
‎Vectornator X - Grafikdesign
Entwickler: Linearity GmbH
Preis: Kostenlos
‎Vectornator Pro - Grafikdesign
‎Vectornator Pro - Grafikdesign
Entwickler: Linearity GmbH
Preis: Kostenlos

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de