Zwei Spiele-Klassiker gegen die Langeweile: Alto’s Adventure & Alto’s Odyssey kostenlos

Diese Downloads dürft ihr nicht verpassen

Wer das Handy in die Hand nimmt und zum Zeitvertreib ein paar Apps öffnet, stolpert in diesen Tagen immer wieder über die Themen Toilettenpapier und Nudeln. Wer darauf keine Lust mehr hat, sollte sich stattdessen lieber zwei Spiele-Klassiker zum Nulltarif sichern.


Angesichts der weltweiten Krise hat sich das Entwicklerteam Snowman dazu entschlossen, sowohl Alto’s Adventure (App Store-Link) als auch Alto’s Odyssey (App Store-Link) kostenlos anzubieten. Wir können an dieser Stelle ganz klar sagen: Wer die beiden Titel bisher noch nicht gekauft hat, sollte sich diese Chance nicht entgehen lassen. Auch wenn man zuletzt schon für jeweils 49 Cent zuschlagen konnte, ist das eine tolle Sache.

Das erwartet euch in den beiden Spielen

Alto’s Adventure ist das Original. In dem Spiel fährt man mit sechs verschiedenen Charakteren, die nach und nach freigeschaltet werden und sich im Handling teilweise deutlich unterscheiden, auf einem Snowboard durch eine wunderschöne Welt, muss es möglichst weit schaffen und dabei verschiedenste Missionen erfüllen.

Gesteuert wird mit einem einfachen Fingertipp auf das Display, mit dem man einen Sprung ausführen kann. Hält man den Finger gedrückt, vollführt der Charakter einen Rückwärtssalto, wobei man stets darauf achten sollte, wieder auf dem Snowboard und nicht auf dem Kopf zu landen. Durch direkte Aneinanderreihung von Saltos, Grinds über Häuser und Leinen sowie Abgrundsprünge und Felsenbounces kann man Combos für noch mehr Punkte erzielen.

Im Gegensatz zu Alto’s Adventure spielt Alto’s Odyssey nicht im Schnee, sondern in der Wüste. In den drei Umgebungen Tempel, Schluchten und Dünen fahrt ihr mit einem Sandboard Hänge hinunter, rutscht über Seile und springt über Abhänge. Dabei sammelt ihr nicht nur Münzen, sondern müsst auch einem Lemur entkommen und Zusammenstöße mit Felsen vermeiden.

Hautsächlich gibt es im zweiten Teil des Abenteuers drei große Neuerungen: Heißluftballone, die nicht nur mit Seilen miteinander verbunden sind, sondern sich auch prima als Trampolin nutzen lassen. Fließende und stehende Gewässer sowie Wände, an denen man „Wallrides“ vollführen kann. Für die nötige Herausforderung in Alto’s Odyssey sorgen insgesamt 180 Missionen, die sich auf 60 Level verteilen. Die kleinen Aufgaben sind manchmal einfach, manchmal aber auch knackig schwer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de