WeatherPro: Endlich fürs iPhone 6 optimiert

Lange hat es gedauert, nun ist es endlich soweit: Die Wetter-App WeatherPro ist endlich für das iPhone 6 optimiert.

WeatherProEs ist eine der von mir am meisten genutzten Apps: WeatherPro (App Store-Link). Vier Monate nach der Einführung des iPhone 6 und iPhone 6 Plus hat die beliebte Wetter-Applikation endlich ein Update für die neue Geräte-Generation bekommen und zeigt sich auf den größeren Displays ab sofort wieder in gewohnter Schärfe.

In der aktuell 2,99 Euro teuren App haben wir zudem weitere Neuerungen entdeckt. Auf dem iPhone 6 oder iPhone 6 Plus wird der Luftdruck jetzt besonders genau angezeigt: Passen angezeigter Ort und der aktuelle Standort zusammen, werden die Daten aus dem integrierten Barometer des iPhones abgelesen.

Über das Update von WeatherPro dürfen sich auch Besitzer des Netatmo Regenmessers freuen. Nachdem die Wetterstation von Netatmo bereits länger integriert war, werden nun auch die gemessenen Niederschlagsmengen innerhalb von WeatherPro angezeigt. Informationen zu den Netatmo-Produkten findet ihr in diesem Artikel.

WeatherPro für iPad wartet weiter auf Update

Wie schon erwähnt, zählt WeatherPro für mich zur Grundausstattung eines jeden iPhones, ich kann die App uneingeschränkt empfehlen. Insbesondere bei der Freischaltung des jährlich 5,49 Euro teuren Premium-Pakets wird man mit Wetterdaten und -informationen überschüttet – da kann Petrus einpacken.

Etwas schade finde ich hingegen, dass die etwas teurere iPad-Version von WeatherPro (App Store-Link) so stiefmütterlich behandelt wird. Unter anderem steht hier noch die Integration eines iOS-8-Widgets sowie die Anbindung der Netatmo-Wetterstation (Regenmesser) aus. Auf Anfrage konnte uns die MeteoGroup leider keine neuen Details nennen.

Kommentare 13 Antworten

  1. Ein etwas frischeres und übersichtlicheres Design wäre auch überfällig. Auch die verpixelten Karten könnten hochauflösender dargestellt werden.

  2. Bekomme ich die völlig überflüssige Zeile mit „Sensor“ und der erneuten Luftdruck-Anzeige irgendwie weg? Die nimmt wertvollen Platz ein.

  3. Ich benutze die App schon lange.
    Die Vorhersagen werden immer schlechter. Bei 14 Tagen okay, im Kurzbereich sinnlos. Wenn Niederschlag von 22mm innerhalb einer Stunde mit 98 % Wahrscheinlichkeit gemeldet wird und kein Tropfen fällt. Solche Ansagen gab es diverse.
    Die wetterwarnungen sind für den Ort Wertheim meistens obsolet.
    Die Vorhersage passt fast nur bei stabilen Wetterlagen. Dann kann das aber jeder depp erkennen
    Das macht keinen Sinn mehr.
    Auch für diverse andere Orte die ich beobachte sinnlos.
    Ich schau mir das noch etwas an, wenn’s nicht besser wird geh ich raus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de