4 Monate Google Play Music für nur 1 Euro

9 Kommentare zu 4 Monate Google Play Music für nur 1 Euro

Das Premium-Abo bei Google Play Music ist aktuell für Neukunden stark reduziert. Vier Monate kosten nur 1 Euro.

Google Play Music

Apple Music konnte uns bis heute nicht überzeugen. Wir sind sehr zufriedene Stammkunden bei Spotify. Wer allerdings kein monatliches Abo abschließen möchte und darauf verzichten kann eigene Playlists zu speichern, kann viel Geld sparen, wenn man die vielen Angebote der Musikstreaming-Anbieter mitnimmt. Aktuell lockt Google Play Music Kunden, denn vier Monate Premium kosten nur 1 Euro.


  • 4 Monate Google Play Music für 1 Euro (zum Angebot)
  • nur für Neukunden

Eigentlich ist es nur Geschmacksache zu welchen Musikstreaming-Anbieter man greift. Der Katalog ist bei fast allen Anbietern enorm groß und in Sachen Funktionen tun sich die Dienste nicht viel. Zugriff gibt es auf über 35 Millionen Musiktitel, die jederzeit ohne Werbung gestreamt werden können. Als Premium-Kunde kann man zudem auf Radiosender zugreifen, beliebig viele Titel überspringen und Musik offline auf dem Gerät speichern.

Wie schon erwähnt bin ich ja Spotify-Fan und werde dort so schnell auch nicht abgeworben werden. Dennoch muss man Google auch zu Gute halten, dass ihre Applikationen stets aktualisiert und weiterentwickelt werden. Am Ende ist es wohl das eigene Empfinden, welchen Dienst man nutzen möchte.

Premium-Abo kostet als „Familie“ nur 2,50 Euro pro Person

Das „Anbieter-Hopping“ ist sicherlich eine sehr günstige Option, wer allerdings seine Musik speichern und stets Zugriff auf die Playlists erhalten will, sollte sich bei Apple Music, Spotify oder Google Play Music für einen Familienplan entscheiden. Bis zu 6 Personen zahlen pro Monat nur 14,99 Euro, pro Person werden also nur 2,50 Euro fällig.

Anzeige

Kommentare 9 Antworten

  1. Bin in einer spotify Familie und denke nicht über einen Wechsel nach.
    Deezer finde ich von der App her besser. Würde gerne manchmal den Cache leeren können bei spotify.

    1. App löschen, dann ist der Cache zwangsläufig weg. Dann neu installieren. Die Playlisten sind ja bei Spotify gespeichert… Offline-Musik ist dann allerdings auch weg, muss man halt neu laden

  2. Google Play Music kann ich überhaupt nicht empfehlen. Die iOS Apps wirken unausgereift und für den Mac gibt es erst gar keine App. Da geht es nur per Browser und selbst diese Oberfläche sagte mir nicht zu. Mir war das aber auch egal, da ich zuletzt für drei Monate lediglich 0,99 € bezahlt habe.

    Generell gebe ich „neuen“ Streaminganbietern gerne eine Chance aber letztendlich bin ich immer wieder zurück zu Spotify.

    Nach der Veröffentlichung von iOS 10 werde ich noch mal Apple Music für zumindest einen Monat testen.

  3. Großartig, ich dachte mir, na für nen Euro kann man nichts falsch machen. Dann habe das Probeabo auf dem iPhone aktiviert und wollte gleich wieder kündigen, damit sich das Abo nicht automatisch verlängert. Das geht gem. eigener Support-Seite nicht vom iPhone aus. Ich muss das am Computer machen. Ganz mies.

    Daneben gefällt mir die App nach kurzem Test schon rein optisch nicht im Vergleich mit den anderen Mitspielern in dem Sektor.

  4. Bin zwar gerade „Juke“ 3 Monate am testen und kann sagen,gegen Spotify keine Chance in jeglicher Hinsicht,alle anderen Anbieter außer Google Musik auch getestet,aber immer wieder zu Spotify zurückgekehrt.
    Jetzt mal noch das Google Angebot testen,aber glaube auch hier an nichts besseres als Spotify …

  5. Google Play Music ist grottig, Spotify, Apple Music und Napster tuen sich nix. Ich nutze seid Jahren Napster und bin völlig zufrieden. Zwischenzeitlich habe ich die anderen Anbieter getestet. Musikumfang ist bei allen so gut gleich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de