Spotify Family noch günstiger: 6 Konten für nur 14,99 Euro

Spotify senkt den Preis von Spotify Family um mehr als 50 Prozent.

spotify family

Erst heute Morgen hatten wir Spotify in den News. Jetzt gibt es weitere Neuigkeiten, denn die Preise von Spotify Family wurden angepasst – und zwar nach unten. Zuvor zahlte man mit bis zu 5 Personen pro Monat 30 Euro, jetzt sind es nur noch 14,99 Euro.


Spotify Family hat ein großes Upgrade und einen großen Preisrabatt erhalten. Ab sofort zahlt man für einen Familienplan pauschal 14,99 Euro – egal wie viele Personen in der Familie sind. Außerdem wurde das Limit auf sechs statt fünf Personen erhöht. Wenn also ingesamt sechs Personen einer Familie angehören, zahlt man pro Kopf nur noch 2,49 Euro – und somit genauso viel wie bei Apple Music.

Der Preiskampf ist eröffnet. Spotify zieht mit Apple gleich und will so sicherlich Kunden abwerben, die aufgrund des Preises zu Apple Music gewechselt sind. Jetzt ist der Preis kein Argument mehr, denn beide Dienste kosten gleich viel. Natürlich verwaltet jedes Familienmitglied sein eigenes Konto, das Oberhaupt zahlt die Pauschale von 14,99 Euro pro Monat. Bestandskunden, die schon einer Spotify Familie angehören, sollten bei der nächsten Rechnung automatisch nur noch 14,99 Euro zahlen.

Spotify Family Premium: Die Funktionen im Überblick

  • Zugriff auf über 30 Millionen Songs
  • Eigene Konten für jedes Mitglied
  • alle zuvor angelegten Playlists bleiben erhalten
  • Offline-Zugriff auf alle Songs
  • keine Werbung
  • hohe Audioqualität
  • Bezahlung erfolgt durch eine einzige Rechnung

Anzeige

Kommentare 23 Antworten

  1. Muss ein Nachweis über die familienzugehörigkeit erbracht werden?
    Apple Music kann aber noch billiger sein, wenn man mit Guthaben bezahlt und oft noch 20% sparen kann.

      1. Mit Premium kann man trotzdem nur auf einem Gerät Musik hören und nicht gleichzeitig auf zwei. Ist das bei Apple Music anders?
        Bei Apple muss man aber über die familienfreigabe gehen oder? Das heißt, dass auch die Apps etc. geteilt werden und man die Zusammenstellung für mindestens 90 Tage behalten muss.
        Gibt es hier ähnliches bei spotify?

        1. 1. Ja, pro Account kannst du immer nur auf einem Gerät gleichzeitig hören, logisch. Dafür gibts ja den Family Plan 😉
          2. Bei Apple Music geht das nur über die Familienfreigabe und dann werden auch alle Apps geteilt.
          3. Nein, bei Spotify kannst du jeden Monat kündigen.

          1. Ist das definitiv so? Bei meiner „geplanten family“ hätte ich zwei „Plätze“ für mich (iPhone & iPad). Das geht dann nicht?
            Bei Apple geht das – hab ich zumindest in der Testphase so gemacht.

          2. Wozu soll das gut sein? Allein auf zwei Geräten GLEICHZEITIG Musik hören?
            Verstehe den Sinn nicht. Abwechselnd auf versch. Geräten den Service nutzen geht ja mit einem Account.

          3. Bei Apple war – wenn ich mich recht entsinne – der Einzelzugang an ein bestimmtes Gerät gebunden, was ich recht doof fand, da zu hause mit dem iPad streamen erheblich komfortabler ist, als mit dem iPhone.
            Und bei spotify ist das accountgebunden? Egal mit welchem device?
            Sorry, wenn ich so blöd frage – hab nicht so viel Erfahrung mit Streamingdiensten…

          4. Habe 1 Spotify Account und nutze ihn auf iPhone, iPad, HomePc und OfficePc. Halt nur nicht gleichzeitig. Selbst Offline Dateien gehen auf mehreren Geräten.

  2. Ich bin Bestandskunde bei Spptify mit „Premium Family“ bei mir steht allerdings immer noch 19,99€. Hoffentlich wird das bald aktualisiert, mein Abo verlängert sich am 17. 😀

  3. Hallo Freddy. Wenn ich spotify runterlade bekomme ich immer die alte version. Das wo die Optionen immernoch Links sind. Mittlerweile sind die Optionen wie bei deezer oder Apple Music. Wodran könnte es liegen, das ich die alte version bekomme

  4. Ich bekomme die Spotify Family für
    Die Familie nicht freigeschaltet, bezahlt habe ich und nun funktioniert nichts,…. Kann jemand helfen??
    Danke im Voraus!

  5. Wer verwaltet denn die Accounts? Also was ist z.B. wenn ein „Familienmitglied“ nicht zahlt. Kann ich als Zahler den Strom abstellen?

  6. Kann ich als Ersteller und Verwalter einer Familie bei Spotify meinen Account trotzdem mit der Telekom verheiraten und ohne Anrechnung auf mein Datenvolumen unterwegs streamen? Dann wäre Spotify für mich als Telekom Kunde jetzt tatsächlich interessanter als Apple Music.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de