Ab 11:00 Uhr günstiger: Olloclip-Fotoobjektive für iPhone 5 & 5s

In den Amazon-Blitzangeboten gibt es heute Mittag einen Leckerbissen für alle Fotografie-Fans.

OlloclipWer mit seinem iPhone noch mehr aus seinen Fotos herausholen will, bekommt mit dem Olloclip die beste Foto-Linse. Mittlerweile gibt es die Wechselobjektive schon für das iPhone 6, das aber noch längst nicht so verbreitet ist wie das iPhone 5 und iPhone 5s. Wer noch mit einem der beiden letztgenannten Apple-Geräte unterwegs ist, bekommt den passenden Olloclip heute zu einem günstigen Preis.

Um 11:00 Uhr startet auf Amazon das Blitzangebot für den Olloclip (Amazon-Link), der aktuell mit 40,29 Euro bezahlt werden muss. Wir gehen davon aus, dass der Preis im Angebot auf unter 30 Euro fallen wird. Der Vorteil für euch: Selbst wenn ihr kein Prime-Kunde seid, ist der Versand des Olloclip kostenlos. Insgesamt bietet der Olloclip drei verschiedene Objektive, die wir euch kurz vorstellen möchten.

Olloclip: Einfache Bedienung, gute Ergebnisse

Die Anwendung des Olloclips ist jedenfalls mehr als simpel: Der Aufsatz wird einfach auf die Kamera-Ecke des iPhones gesteckt und kann danach sofort verwendet werden. Wie man an den Produktfotos erkennen kann, hat der Linsensatz zwei Seiten mit unterschiedlichen Maßen. Je nachdem, mit welcher Seite man den Olloclip auf das Gerät aufsetzt, kann man entweder vom Weitwinkel- oder Fisheye-Objektiv Gebrauch machen. Die Hersteller des Olloclips geben an, dass sich mit dem Weitwinkel die Brennweite der nativen iPhone-Kamera um die Hälfte verringert: Sprich, man sieht doppelt so viel auf dem Sucher.

Die Fisheye-Linse erlaubt sogar Aufnahmen mit einem Betrachtungswinkel von nahezu 180 Grad. Aufgrund dieser Gegebenheiten sollte man wissen, dass es sowohl beim Weitwinkel- als auch beim Fisheye-Objektiv zu Verzerrungen am Rand kommt. Bei der Fisheye-Linse gehen diese sogar so weit, dass ein fast kreisrundes Bild mit einer Vignettierung (=Abschattung am Rand) entsteht, die allerdings auch bei DSLR-Fisheye-Objektiven vorkommt.

Als dritte Linse im Bunde bietet der Olloclip eine Makrofunktion mit etwa 10-facher Vergrößerung an. Diese wird durch das Abdrehen des Weitwinkel-Aufsatzes erreicht und erlaubt es dem Nutzer, Nahaufnahmen eines Motivs mit einem Abstand von 1,2 bis 1,5 cm aufzunehmen. Zum Vergleich: Die normale Linse des iPhones hat eine Naheinstellgrenze von etwa 6 cm.

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de