Ab 17 Uhr im Angebot: Überwachungskamera Logi Circle & Smartwatch Pebble Time

Die Oster-Angebote-Woche hält weiter an. Zwei besonderes Deals möchten wir noch einmal ausführlich aufschlüsseln.

Logi Circle: Tragbare Heimkamera

Logi Circle 1

Die Logi Circle ist eine kleine, tragbare Überwachungskamera, auf dessen Bild man per iOS– oder Android-App zugreifen kann. Eine Besonderheit der Logi Circle ist die sogenannte Scene Intuition-Technologie, die laut Aussagen des Herstellers „alle Inhalte filtert und sicherstellt, dass die relevantesten Ereignisse nicht verpasst werden“. Dank einer intelligenten Technik lernt die Kamera hinzu, erkennt Muster der Aktivitäten und wichtige Inhalte. Am Ende jedes Tages werden dem Nutzer daher eigenständig eine 30-sekündige Zusammenfassung der wichtigsten Tagesereignisse präsentiert, die unter dem Titel „Day Briefs“ auch in der App abgerufen werden können.


  • ab 17 Uhr: Logi Circle im Blitzangebot (Amazon-Link) – Preisvergleich: 199 Euro
  • ohne Prime erst 30 Minuten später

Für die ständige Konnektivität sorgt ein magnetischer Ladering, der es auch ermöglicht, die Kamera stets neu im Haus zu positionieren. „Mit dem voll aufgeladenen Akku können Nutzer bis zu drei Stunden streamen; im Energiesparmodus hält die Kamera bis zu zwölf Stunden“, schreibt Logitech. Die Heimkamera kostet aktuell noch 199 Euro, ab 17 Uhr erwarten wir einen ordentlichen Rabatt im Blitzangebot.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Pebble Time als Apple Watch-Alternative

Obwohl die Apple Watch des Öfteren im Angebot ist, ist die Anschaffung immer noch sehr kostenintensiv. Mit der Pebble Time gibt es eine alternative Smartwatch, die ab 18 Uhr im Blitzangebot zu finden ist. Ihr habt die Wahl zwischen den Farben schwarz, weiß oder rot. Der Online-Preisvergleich liegt bei 149 Euro.

  • ab 18 Uhr: Pebble Time in schwarz (Amazon-Link) – Preisvergleich: 149 Euro
  • ab 18 Uhr: Pebble Time in weiß (Amazon-Link) – Preisvergleich: 149 Euro
  • ab 18 Uhr: Pebble Time in rot (Amazon-Link) – Preisvergleich: 149 Euro
  • ohne Prime erst 30 Minuten später

Pebble Time

Auch die Pebble Time wurde damals per Kickstarter erfolgreich finanziert, damals musste man mindestens 170 US-Dollar auf den Tisch legen. Die Pebble Time verfügt über ein e-Paper-Display mit Farbdarstellung, auch ist die Uhr 20 Prozent dünner als die originale Pebble. Es handelt sich um Gorilla Glas 3, das in einem Rahmen aus Edelstahl gefasst ist. Die Pebble Time ist wasserfest und funktioniert mit iOS und Android.

Ich selbst habe die Pebble Steel einige Monate getragen, bevor sie von der Apple Watch abgelöst wurde. Klar ist: Mit der Apple Watch hat man als iPhone-Nutzer deutlich mehr Möglichkeiten als mit der Pebble Time. Der Preisunterschied ist jedoch enorm. Die Pebble Time bekommt bei Amazon gute 4 von 5 Sterne.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Anzeige

Kommentare 13 Antworten

  1. Evtl. kaufe ich mir später die Pebble Time Round als Apple Watch alternative. Meistens nutze ich die Watch nur für Mitteilungen, weil es einfach zu wenig sinnvolle Apps für die Uhr gibt. Da ist die Pebble mit der ständig ablesbaren Uhrzeit einfach angenehmer. Meine alte Pebble hat mittlerweile den Geist aufgegeben.

        1. Da ich aber eh nicht mit uhr ins bett gehe sehe ich da absolut kein problem. Ob ich die nun so auf den Nachttischschrank lege oder eben dort auf das Ladegerät macht keinen Unterschied…

          1. Ist nur dann unpraktisch wenn Du mit der Smartwatch auch Deinen Schlafrythmus überwachen willst 😉

          2. Nunja das stimmt aber da mach ich mich nich heiß, wenn ich schlaf dann schlaf ich und gut. Da muss ich nix überwachen.

          3. Du nicht, andere auch nicht also ich nicht ^^ aber es gibt User die das machen, bzw. gerne machen würden müssten Sie nicht ihre Smartwatch laden. 😉 ^^

    1. Warum sind hier einige gleich eingeschnappt:) Ich mag meine Apple Watch genau wie ihr auch, aber ich finde es manchmal einfach lästig den Arm auch „richtig“ anzuheben, damit das Display angeht. Wer mal eine Pebble benutzt hat, weiss was ich meine. Es ist einfach näher an einer echten Uhr und vor allem die Round Variante optisch sehr ansprechend (meine Meinung). Wie gesagt, eher als Alternative für gewisse Tage. Für eine Vollzeit Smartwatch fehlen mir einige Funktionen, die aber Apples Restriktionen geschuldet sind

  2. Habe die Steel auch und von den Funktionen reicht es mir vollkommen. Die Funktionen, die mit dem vierfachen Preis für die Apple Watch erkauft werden, brauche ich eh nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de