ACDSee Pro: Premium-Bildbearbeitungs-Suite für iOS neu im App Store

Bereits vor einiger Zeit haben die Macher von ACD Systems mit ACDSee eine Foto-App in den App Store gebracht. Nun folgt mit ACDSee Pro eine Premium-Variante.

ACDSee Pro

Update am 21. Februar: Aktuell gibt es ACDSee Pro (App Store-Link) im Angebot. Das Foto-Tool kostet nur noch 99 Cent und ist damit so günstig wie noch nie. Der Originalpreis liegt sogar bei 14,99 Euro.


Laut Angaben von ACD Systems bearbeiten 60 Prozent der Männer und 49 Prozent der Frauen ihre Bilder, wenn sie damit unzufrieden sind – 98 Prozent der Smartphone-Besitzer schießen ihre Bilder mit dem Handy. Mit ACDSee Pro (App Store-Link), das für 4,99 Euro im App Store erhältlich ist und ohne In-App-Käufe auskommt, soll die Bildbearbeitung unter iOS schnell und einfach gelingen. Die Universal-App erfordert mindestens iOS 8.1 oder neuer und ist etwa 62 MB groß. Eine deutsche Lokalisierung steht bereits zur Verfügung.

In ACDSee Pro wird unter anderem ein großer Schwerpunkt auf die Bearbeitung von zu dunklen oder zu hellen Fotos gelegt. Licht- und Farb-EQ, Entrauschen, Fülllicht und Weißabgleich sind nur einige der Optionen, die bereit stehen. Dabei arbeitet die App nicht destruktiv, sondern erhält auf Wunsch das Originalfoto, indem der Nutzer eine Kopie speichert. Alle Anpassungsschritte lassen sich auch als benutzerdefinierte Vorlage speichern.

Darüber hinaus gibt es einen Kamerabereich mit vielen manuellen Einstellungen, die das Motiv sofort verbessern sollen, darunter Belichtung, Fokus oder Weißabgleich. Zudem kann ein spezieller Selfie-Modus genutzt, ein glatter Hautton kreiert sowie ein Bildstabilisator bei zittrigen Händen aktiviert werden. Für Bilder, die einen ganz besonderen Look bekommen sollen, stehen zahlreiche Effekte und Filter zur Verschönerung zur Verfügung.

ACDSee Pro: Collage-Funktion mit über 100 Layouts

Damit Fans von sozialen Netzwerken wie Facebook oder Instagram auf ihre Kosten kommen, haben die Macher von ACDSee Pro zudem ein Collage-Tool in ihre App integriert, in der sich über 100 verschiedene Layouts finden. Nutzer der App finden außerdem eine Anpassung von Fokus und Belichtung per Fingertipp sowie eine Festeinstellung von Auto-Fokus, Auto-Belichtung und Auto-Weißabgleich, verschiedene Blitzmodi und einen Big-Button-Modus für ein einfaches Auslösen.

Die Vorgänger-App ACDSee steht auch immer noch zum Preis von 1,99 Euro im deutschen App Store zum Download bereit, verfügt aber über weitere In-App-Käufe, mit denen zusätzliche Funktionen freigeschaltet werden können. Wer also noch vor der Kaufentscheidung steht, sollte bei den aktuellen Kaufpreisen eher zur neuen Premium-Variante greifen, in der alle Features bereits inbegriffen sind.

Anzeige

Kommentare 18 Antworten

  1. Enlight ist richtig gut. ACDSee Pro kann nichts besser arbeitet aber anders. Ich komme weitaus schneller zum Ziel. Die App lässt keine Wünsche offen. Besonders die Möglichkeiten der Bearbeitung von zu dunklen oder zu hellen Bildbereichen ist einfach unschlagbar einfach. Für 99 Cent …….. kaufen …. kaufen ….. kaufen.

  2. Für 0,99€ in Ordnung.
    Für 15€ ein Witz.
    Keine Textfunktion, keine Metadaten, keine Jpeg Qualitätseinstellung, keine Ebenen, keine Freistellung.
    Einfach viel zu wenig.

    1. Das ist auf Wunsch möglich. Ist aber nicht die Standart einstellung wenn ich mich an meine Tests mit der App richtig erinnere.
      Es ist aber auf jeden Fall möglich die Originale zu bewahren. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de