Across Age: Fantasy-RPG jetzt für nur 79 Cent

Across Age hatten wir erst einmal kurz in den News, jetzt kann man die iPad-Version (App Store-Link) erstmal für nur 79 Cent laden, die iPhone-Edition (App Store-Link) ist abermals für den gleichen Preis erhältlich.

Information: Bei der DX-Version für das iPhone geht wieder der Preisbug umher. Die Entwickler haben uns telefonisch versichert, das der Preis bereits auf 79 Cent umgestellt wurde und man derzeit nicht 2,99 Euro berechnet bekommt, auch wenn es so angegeben ist. Wer kein „Risiko“ eingehen will, kann noch ein paar Tage warten – das Across Age bleibt bis mindestens Donnerstag reduziert.

Heute können sich iPhone- und iPad-Nutzer freuen, da wie schon erwähnt beide Versionen reduziert wurden. Der Download ist rund 200 MB groß und bringt schöne Retina-Grafiken mit. Doch was hat man zu erwarten?

Eigentlich kann man Across Age in einem Wort zusammenfassen: Zelda. Wer früher Zelda gespielt hat wird auch Across Age mögen, denn das Spielprinzip ist gleich. In dem 2D Action-RPG muss man verschiedene Puzzle und Rätsel lösen, aber auch Gegner zur Strecke bringen und Tränke einsammeln. Gespielt wird mit zwei umschaltbaren Charakteren: Mit der Zauberin Ceska, die Fernangriffe ausführt, und dem Schwertkämpfer Ales, der mit seiner Waffe als Nahkämpfer agiert. Durch das Zusammenspiel beider Figuren kann man das Spiel meistern, denn manchmal kommt man nur weiter wenn man den Charakter tauscht.

Insgesamt biete Across Age über 15 Stunden Spielspaß, passende Soundtracks und eine Anbindung ans Game Center. Außerdem kann man in dem Spiel durch die Zeit reisen, so dass man schon besuchte Orte nochmals besuchen kann, falls man etwas übersehen oder vergessen hat. Dabei durchläuft man viele verschiedene Welten – das eingebundene Video (YouTube-Link) zeigt recht viele verschiedene Ausschnitte aus dem Spiel.

Kommentare 6 Antworten

  1. Leider nur in englisch,
    bei rpg find ich das besonders schade 🙁
    Für lange textpasagen und nen guten stimmungsaufbau reicht mein schulenglisch leider nicht, von da her….. schade

    1. Gerade bei RPGs bevorzuge ich englisch, weil die deutschen Versionen in der Regel grottenschlechte Übersetzungen sind.

      Man sollte richtig Englisch können, wozu Öttinger ein gutes Beispiel ist (besser als Westerwave). 😉
      http://www.youtube.com/watch?v=kuYBMCck2Rk
      (Ich hoffe, das Video ich richtig, weil ich im zweitem Heimatland nur ca. 2kb/s Geschwindigkeit habe und es deshalb leider nicht zum Test angeschaut habe.)

  2. Witzig! 😀

    Manche bewerten mich schlecht, nur weil ich meine, dass man gerade bei RPGs eher die englischen Versionen bevorzugen sollte wegen den schlechten Übersetzungen in die deutsche Sprache.

    Es ist doch nicht wichtig, ob man gut englisch kann oder nicht. Schließlich ist es nur ein Spiel. Ich habe auch bei Final Fantasy II und III (für USA SNES) mit schlechtem Schulenglisch begonnen. Auch für Programmierung liest man oft englische Texte oder Bücher. Das ist für mich inzwischen kein Problem mehr. Aber sehr viel musste man dafür wiederum auch nicht lernen (außer Vokabeln). Es ist ja auch keine gehobene Literatur.

    Aber egal: Wenn man sagt, ich will dumm bleiben und keine Fremdsprachen lernen, dann ist es für die meisten inzwischen gut so? Wisst ihr nicht, dass es zu einer Kultur gehört, dass sie auch andere Kulturen kennenlernt und sich somit selbst weiterentwickeln kann? Nein, lieber dumm bleiben, oder?

  3. Welche Version lohnt sich denn mehr? iPhone oder iPad? Bzw welche ist besser spielbar, denn auf dem Handy sind ja manche Sachen gerne sehr klein gehalten 😉
    Wäre um eine schnelle Antwort dankbar 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de