Alternativer Kalender: miCal auf je 79 Cent reduziert

Kalender-Alternativen gibt es viele, zwei von ihnen konnten uns begeistern: miCal und Week Calender.

Während Week Calender für das iPhone seit der Einführung nicht im Preis reduziert wurde und stets 1,59 Euro kostet, ist die iPad-Version aus uns nicht bekannten Gründen aus dem App Store verschwunden und soll laut Entwickler bald wieder verfügbar sein. miCal gibt es dagegen für einen Vorteilspreis von jeweils 79 Cent.


Beide Versionen der Kalender-App sind noch bis Sonntag im Preis reduziert. miCal für das iPhone (App Store-Link) kostet im Normalfall 1,59 Euro, miCal HD für das iPad (App Store-Link) lassen sich die Entwickler sonst mit 2,39 Euro bezahlen.

Was uns an beiden Apps besonders gut gefällt: Der Preis wird nicht nur immer mal wieder reduziert, man entwickelt auch die App weiter. Die iPad-Version wurde seit Einführung im Januar schon zehn Mal aktualisiert, die kleinere iPhone-Version kommt in diesem Jahr sogar schon auf zwölf Updates.

Die Funktionsliste von miCal ist lang. Viel zu viel, um alle einzelnen Punkte hier aufzuzählen, unter anderem gibt es ein Dashboard mit Terminen des Tages oder eine Wochenansicht im übersichtlichen Querformat. Außerdem können alle Kalender, die mit dem iPhone-integrierten Kalender synchronisiert werden können, auch mit miCal genutzt werden – zum Beispiel Outlook, Exchange, Google Calender oder Facebook-Events.

Anzeige

Kommentare 17 Antworten

  1. Kommt immer darauf an, welche Anforderungen man hat. Ich nutze miCal schon lange und bin sehr zufrieden damit. Habe bisher keinen besseren Kalender für meine Bedürfnisse gefunden.

    1. Setzt aber einen Account beim Google-Kalender voraus und das werde ich bei der Datenkrake sicherlich nicht machen.
      miCal ist für mich einer der besten Kalender im AppStore: Einfach zu bedienen, übersichtlich, zahlreiche Funktionen (darunter auch ganz einfache wie „gehe zu Datum“, mach das mal im iPhone Kalender), mehrere Ansichtsmöglichkeiten, etc. etc.

        1. Irgendwo muss man heutzutage in den sauren „Apple“ beißen, man kommt ja in vielen Bereichen leider nicht drum herum. Apple traue ich jedenfalls mehr als anderen. Und außer Adressdaten und Kreditkarte habe ich ja nichts hinterlegt, vom Kaufverhalten mal abgesehen. Google werde ich jedenfalls meine Termine etc. nicht anvertrauen.

          1. Und aus welchen Gründen vertraust du gerade Apple mehr?
            Sie wissen sicher noch mehr über dich als deine pers. Daten und deinem Kaufverhalten….

  2. Google Kalender Sync (und darüber dann Outlook Sync) funktionieren auch mit der normalen Kalenderapp, außerdem ist MiCal meiner Meinung nach sehr hässlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de