Anker stellt 80-Watt-Lautsprecherbox „Soundcore Motion Boom Plus“ vor

Ab dem 30. Mai erhältlich

Der Soundcore Motion Boom Plus ist der Nachfolger des beliebten Lautsprechers Soundcore Motion Boom, der weiterhin für 109,99 Euro angeboten wird. Das erweiterte Modell bietet 80 Watt an kraftvollen Audioklängen, 20 Stunden Akkulaufzeit und ist durch den IP67-Standard bei jeder Pool- oder Strandparty ein willkommener Gast.

Zwei 3,5 Zoll Tieftöner mit jeweils 30 Watt und Passivstrahler geben Klänge und Bässe aus allen Genres wieder. Die Verbindung zum Smartphone erfolgt über Bluetooth 5.3, außerdem steht ein AUX-IN Anschluss zur Verfügung. Auf der Rückseite kann man zudem sein Smartphone laden, da die Box auch als Powerbank fungiert.


Ab dem 30. Mai ist der Soundcore Motion Boom Plus auf der Herstellerwebseite und Amazon.de für 179,99 Euro erhältlich. Wer sparen möchte, sichert sich ab sofort auf der Soundcore-Webseite einen 30 Euro-Gutschein für nur einen Euro. Der Preis reduziert sich so direkt zum Start auf 149,99 Euro. Erfahrungsgemäß gibt es diesen Rabatt später zum Verkaufsstart auch direkt bei Amazon.

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Bei all meiner Begeisterung für die Technik, eine Gerätegattung hasse ich mittlerweile, und das sind eben die portablen Lautsprecher. Warum muss man mit ausgerechnet mit solch einem Ding wie in der Werbung gezeigt, in die Natur? Deutschrap statt Naturgeräusche? Bitte ohne mich.
    Am Wochenende in Parks oder an den Flüssen überbieten sich die Besitzer dieser Ungetüme bei Lautstärke und „Repertoire“, statt einmal auch sprichwörtlich abzuschalten.

    1. Das ist sowas von traurig aber wahr.
      Neulich nach Feierabend an der Alster angehalten und wollte gemütlich die Sonne geniessen. Ging aber nicht weil ein paar Jugentliche meinten, jeder muss an ihrer „Musik“ teilhaben 🙁
      Das ist mindestens genauso nervig wie Leute die es nicht schaffen das Telefon beim telefonieren ans Ohr zu halten.

  2. Verstehe ich auch nicht, aber vielleicht sind wir einfach zu alt um zu verstehen, wieso man seine Umwelt mit Musik lautstark beschallen muss :-/

    1. Erlebe ich hier seit Monaten mit einer Großbaustelle direkt nebenan. Mehrere Bauarbeiter-Teams, die alle ihre eigenen Baustellenradios mitbringen und sich in Senderauswahl und Lautstärke zu übertrumpfen versuchen. Mehrere Ansprachen mit Hinweis auf Home Office in 5 m Entfernung waren erfolglos. Wenn du morgens um kurz nach 7 Uhr schon mit Helene Fischer oder Glockenbach beschallt wirst, ist dein Tag auch im Eimer. Ich werd es wohl auch nicht mehr verstehen, warum man seiner gesamten Umgebung lautstark den eigenen Musikgeschmack aufdrängen muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de