appgefahren News-Ticker am 26. September (9 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.

Was passiert heute in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.


+++ 17:09 Uhr – PinOut: Das nächste Spiel von Mediocre +++

Das schwedische Entwicklerteam Mediocre hat uns bereits mit Spielen wie Smash Hit oder Does Not Commute glücklich gemacht. Bald kommt der nächste Titel: PinOut.


+++ 16:34 Uhr – iOS 10.1: iMessage-Effekte trotz Bewegungen reduzieren +++

Mit dem nächsten größeren iOS-Update, das sich schon in der Beta-Phase befindet, wird es iMessage-Effekte auch dann geben, wenn die Option „Bewegungen reduzieren“ in den iOS-Einstellungen aktiviert ist.


+++ 14:05 Uhr – Mac-Event: Nächste Keynote am 24. Oktober? +++

Gerüchteweise soll das nächste Apple-Event am 24. Oktober stattfinden und ganz im Zeichen des Macs stehen. Sollte das der Fall sein, dürfte Apple um den 15. Oktober herum die offiziellen Einladungen verschicken.


+++ 8:59 Uhr – appgefahren 7.0.7: Warten auf Freigabe +++

Nachdem wir unser nächstes Update – hier einige Infos dazu – am Freitag bei Apple eingereicht haben, ist es bereits seit Samstagabend „in Prüfung“. Normalerweise nur eine Frage von wenigen Stunden, allerdings hat sich bislang am Status nichts geändert. Wir hoffen weiterhin, dass das Update heute freigegeben wird.


+++ 8:34 Uhr – eBay: iPhone 6s 64GB generalüberholt für 549,90 Euro +++

Es muss nicht unbedingt das neue iPhone 7 sein? Bei eBay verkauft ReBuy das iPhone 6s 64 GB für 549,90 Euro (eBay-Link). „Technisch ist das Smartphone einwandfrei. Der optische Zustand ist gut. Das Smartphone kann geringe oder kaum sichtbare Gebrauchsspuren am Gehäuse oder Display aufweisen.“ Bei Kleinanzeigen zahlt man für gebrauchte gleichwertige Geräte einen ähnlichen Preis, bei ReBuy gibt es aber 12 Monate Gewährleistung.


+++ 6:57 Uhr – iMessage: Bereits 1650 Apps verfügbar +++

Etwas mehr als eine Woche nach dem Start sind im neuen iMessage App Store bereits 1650 Apps verfügbar. Allerdings: 1250 davon sind Sticker-Pakete. 


+++ 6:56 Uhr – iCloud: Account von Pippa Middleton geknackt +++

Es war mal wieder ein Promi nicht aufmerksam genug. Einem Hacker ist es gelungen, das iCloud-Konto von Pippa Middleton, der Schwester von Herzogin Kate, zu knacken. Lang währte seine Freude nicht: Er wurde bereits von den Behörden gefasst.


+++ 6:54 Uhr – iOS 10: Backups anfällig für Attacken +++

Lokal auf dem Mac oder Windows gespeicherte Backups können einfacher von Angreifern ausgelesen werden. Mittels einer Brute Force Attacken sollen sich Informationen entschlüsseln lassen. Zwar eher eine theoretische Sicherheitslücke, Apple will sich aber dennoch um das Problem kümmern.


+++ 6:52 Uhr – Twitter: Ich mag diesen Tweet nicht +++

Twitter rollt aktuell die nächste neue Funktion aus. Über das Teilen-Menü ist bei einigen Nutzern bereits ein Button „I don’t like this Tweet“ aufgetaucht. Damit sollen sich ungeliebte Inhalte besser aus der Timeline entfernen lassen.

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

      1. Bringen solche Tools etwas? Ich meine, der Speicherplatz wird nur kurzfristig freigeschaufelt. Manchmal werden auch wichtige Zusatzdaten gelöscht, wie z.B. Kartendaten einer Navigationsapp.

        1. Ja. Der Speicherplatz steht dauerhaft zur Verfügung (bis man ihn durch zahlreiche Apps und deren Temp Dateien wieder zumüllt).

          Der RAM steht eher kurzfristig zur Verfügung und hilft beim Spielen größerer Spiele oder schnellem Wechsel zwischen mehreren Apps.

        2. Wenn man Kartendaten offline zugänglich macht, dann werden sie nicht angefasst, da sie als App Dateien gehandhabt werden.

          Da die Kartenapp ihre Karten aber nur temporär absichert, könnten sie verschwinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de