Kommentar: Die gemeinen Hürden der App-Entwicklung

17 Kommentare zu Kommentar: Die gemeinen Hürden der App-Entwicklung

Bei der Entwicklung einer App gilt es hunderte Details zu beachten. Doch manche Kleinigkeiten sind manchmal so gut wie unsichtbar.

App Entwicklung

Dass bereits kleine Änderungen große Auswirkungen haben können, mussten wir bei der Entwicklung unserer App schon mehrfach feststellen. In der aktuellen Version unserer News-App hat sich ein Fehler eingeschlichen, den wir so vorher unmöglich haben erkennen können, der aber große Auswirkungen hat. In diesem Artikel wollen wir euch ein bisschen näher erklären, was bei einem Update einer App zu Problemen führen kann.


Dazu müssen wir zunächst einmal ein wenig ausholen. Um nicht eine ganze App mit komplett eigenem Quelltext schreiben zu müssen, können sich Entwickler an fertigen Bausteinen bedienen, die anderen Entwickler oder Firmen zur Verfügung stellen. Das ist keine doofe Idee, denn so kann Zeit gespart und auf eine bereits bewährte Funktion zurückgegriffen werden. Warum soll man beispielsweise Geld in die Entwicklung einer Push-Funktion investieren, wenn es diese schon als fertigen Baustein gibt?

Änderung im Push-Baustein war nicht richtig dokumentiert

Genau diese fertige Push-Funktion ist uns beim letzten Update unserer App allerdings zum Verhängnis geworden – ohne dass wir zunächst etwas davon mitbekommen haben. Bei einem Update dieses kleinen Bausteins wurde eine Änderung nicht dokumentiert und so von unserem Entwickler übersehen. Das Problem: Diese kleine Änderung hat große Auswirkungen.

Statt einfach nur die Push-Mitteilung an alle angemeldeten Nutzer zu senden, fragt die Push-Funktion nun alle im Hintergrund aktiven Geräte, ob sie denn nicht schon einmal die neuen Daten im Hintergrund laden wollen. Eigentlich keine doofe Idee, wenn man davon weiß. Wenn dann aber plötzlich mehrere tausend Geräte unmittelbar nach dem Erhalt der Push-Mitteilung auf den Server zugreifen, der für eine solche plötzliche Last gar nicht vorbereitet ist, kommt es zu Problemen.

Wer die App in dieser Zeit öffnet oder unsere Webseite besucht, hat unglaublich lange Ladezeiten. Und wenn die App im Hintergrund keine Date lädt, wirft sie eine Fehlermeldung aus: „Zeitüberschreitung bei der Anforderung“. Diese wird dann, auch noch Stunden später, beim nächsten Öffnen der App angezeigt.

Fehler kann nur durch ein Update behoben werden

Nun werdet ihr euch fragen: Testet ihr das Update nicht vorher? Natürlich testen wir es vorher. Doch auf unseren knapp 20 Testgeräten gab es natürlich keine Probleme, denn diese wenigen Geräte haben den Server natürlich nicht vor eine große Hürde gestellt. Den Fehler, ausgegangen von einer nicht dokumentierten Änderung in einem von uns verwendeten Baustein, konnten wir erst entdecken, als es schon zu spät war.

Die gute Nachricht: Der Fehler war leicht zu beheben, setzt aber ein weiteres Update voraus. Das wartet bereits bei Freitag auf seine Freigabe und sollte am Montag oder Dienstag von Apple freigegeben werden, so dass wir es euch wie gewohnt über den App Store zum Download anbieten können. Da ihr glücklicherweise relativ schnell Updates installiert, wird die unnötige Last auf den Server wieder abnehmen und das Problem verschwinden.

Anzeige

Kommentare 17 Antworten

  1. Ich nutze Eure App täglich und muss immer wieder feststellen das Diese noch nicht RUND läuft.

    Die App hängt oder läd nicht bzw…lange Ladezeiten !

    Mein Handy ein IPhone 7 mit IOS 10.

    1. Das ist natürlich Unsinn, sorry aber keiner der User will eine App für einen Blog anbieten mit welchem der Lebensunterhalt verdient werden soll.
      Demzufolge muss auch niemand etwas besser machen, sondern bewertet die gebrachte Leistung mit anderen Anbietern. Da muss sich Appgefahren mit messen lassen.
      Ganz einfach.

  2. Hey Appgefahren-Team,
    Ich hab eure App auf meinem iPhone 7 und iPad Air, mit jeweils iOS 10, laufen.
    Sobald ich eine Pushbenachritigung auf die Geräte bekomme und eines davon benutze – ohne diese zu öffnen – verschwindet die Push auf dem anderen Gerät.

    1. Auf das Handling der Push-Mitteilungen, nachdem sie einmal auf dem Gerät angekommen sind, haben wir leider keinen Einfluss. Das heißt leider: Es liegt an Apple / iOS 10 und uns sind die Hände gebunden.

  3. Das bedeutet aber auch, dass der Bugfix das Hintergrund aktualisieren einfach nur abschaltet. Richtig? Dann kann ich eure App ja in den Einstellungen dafür gleich ausschalten, wenn solch Features von ios gar nicht genutzt werden. Hätte die News nach Push schon gern im,Hintergrund geladen und nicht erst nach öffnen der App. Dauert immer noch 10 Mal länger als in der Vorvorversion. Warum auch immer.

  4. Die erwähnte error message hab ich noch nie gesehen. Allerdings sind seit ihr was von server-Umzug geschrieben hattet die Ladezeiten beim App start leider um ein Vielfaches größer. Gefühlt hat sich da massiv etwas verschlechtert … hoffentlich zahlt ihr nun auch weniger als vorher, anstatt mehr.
    Ich schätze es wäre auch teurer als momentan, wenn ihr zumindest Teile in eine automatisch skalierende „Cloud“ verlagern würdet, sonst hättet ihr das bestimmt schon gemacht.

  5. Hallo liebes Appgefahren-Team, danke für die gute, interessante Erklärung! Den Server-Fehler hatte ich bisher noch nicht. Was mich seit IOS10 aber arg nervt ist folgendes: Ich bekomme eine Mitteilung von euch, finde sie interessant und will den Beitrag lesen. Wenn ich die Mitteilung dann anklicke, war es vorher immer so, dass ich direkt in den Beitrag gesprungen bin. Heute öffnet sich nur die App… den Beitrag muss ich dann erstmal suchen… ? Hat noch jemand dieses Problem? Könnt ihr den „Fehler“ beheben? Danke für eure Hilfe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de