Apple gibt Aufschluss über getauschte iPhone-Teile und bietet zweite Chance

Das ändert sich mit iOS 15.2

Mit dem anstehenden Release von iOS 15.2 wird Apple für noch etwas mehr Sicherheit und Komfort sorgen. In den iOS-Einstellungen wird man dann nämlich nicht nur sehen können, dass das iPhone bereits repariert und Teile ausgetauscht wurden, sondern auch eine Liste der getauschten Einzelteile sehen. Zudem zeigt Apple an, ob es sich um Originalteile handelt. Unbekannte Teile werden mit einem Warnhinweis markiert.

Welche Einzelteile genau spezifiziert werden können, das ist von der iPhone-Generation abhängig. Ein iPhone XR, XS oder älter wird nur eine getauschte Batterie erkennen können. Das iPhone 11 erkennt auch getauschte Displays und das iPhone 12 sowie 13 zusätzlich auch die Kamera-Module.


Für Nutzerinnen und Nutzer können diese Informationen natürlich Gold wert sein. So wird man nach einer Reparatur sehen können, ob die Werkstatt tatsächlich Originalteile eingebaut hat. Ebenso kann man beim Kauf eines gebrauchten iPhones überprüfen, ob dieses bereits repariert wurde.

Zweite Chance auf Apple Care+ nach Reparatur im Apple Store

Laut einem internen Apple Memo, das MacRumors vorliegt, wird man bald eine zweite Chance bekommen, Apple Care+ zu buchen. Normalerweise hat man nach dem Kauf eines Geräts nur 60 Tage Zeit, diese „Zusatz-Versicherung“ abzuschließen. Sollte innerhalb des ersten Jahres ein selbstverschuldeter Schaden am Gerät passieren, wird man nach der Reparatur direkt bei Apple oder einem autorisierten Service Provider eine zweite Chance bekommen, Apple Care+ zu buchen. So zahlt man zwar für den ersten Schaden den vollen Preis, kann sich dann aber für die Zukunft absichern.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Mit anderen Worten ist die „zweite Chance auf Apple Care+“ nichts anderes als ihre Antwort auf die Stärkung der rechte freier Reparaturshops.

    Sie wollen mit allen Mitteln verhindern, dass ihnen das lukrative Geschäft davonläuft und sie weiterhin Aufpreise verlangen dürfen. Und wenn man dann auch noch etwas mehr Geld für AppleCare einsackt, können sie nicht klagen.

  2. Wenn ich für jedes meiner iDevices seit dem iPhone 4 ein AppleCare abgeschlossen hätte, würde ich um Längen mehr bezahlt haben als das eine Display für mein iPhone X.

  3. Interessant wird es für den Verbraucher wenn das Phone über einen Secondhand-Händler gekauft wurde. Da ist häufig was im argen und die Zahl der Ausreden gar manigfaltig. Das könnte dann auch sinnvoll eingedämmt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de