Apple-Keynote am 15. September: Das können wir erwarten

Neue Apple Watch 6 und iPad Air?

1 Kommentar zu Apple-Keynote am 15. September: Das können wir erwarten

Die Gerüchteküche brodelt schon seit einiger Zeit, vor allem nach der Ankündigung Apples bezüglich der morgigen Keynote. Was dürfen wir ab 19 Uhr MEZ im Livestream von Apple erwarten? Eines scheint sicher zu sein: Die neue iPhone 12-Generation wird wohl erst zu einem späteren Zeitpunkt im Oktober präsentiert. Aber auch sonst dürfte es ziemlich spannend werden. Wir listen auf, was wir morgen Abend an Neuigkeiten erwarten können.

Apple Watch Series 6

Apple hat der Ankündigung vor knapp einer Woche die Unterschrift „Time Flies“ („Die Zeit verfliegt“) verpasst. Damit deutet schon so einiges auf eine Vorstellung der neuen Apple Watch Series 6 hin. Laut Gerüchten soll die neue Generation über einen System-on-a-chip mit verbesserter Performance und Akkulaufzeit verfügen, eine bessere Wasserdichtigkeit bieten und auch optimierte drahtlose WLAN- und Mobilverbindungen aufweisen. Als größtes neues Feature soll die Apple Watch Series 6 über einen Sensor zur Messung vom Blutsauerstoffgehalt verfügen, der nach Unterschreitung eines Normallevels entsprechende Benachrichtigungen bzw. Alarme ausgeben könnte. Im Code von iOS 14 für die Apple Watch waren diese Meldungen bereits integriert. Neben diesen Gesundheits-Funktionen ist es auch denkbar, dass die Apple Watch 6 hohe Stresslevel oder gar Panikattacken erkennen und Übungen zur Entspannung anbieten kann. Auch ein günstiges Einstiegsmodell der Apple Watch könnte präsentiert werden, wie unter anderem Bloombergs Mark Gurman prognostizierte.


iPad Air

Auch zu einer neuen iPad Air-Generation gab es in den letzten Wochen einige Gerüchte. Das Modell könnte das erste sein, das über einen im Display oder Seitenbutton integrierten Touch ID-Sensor anstelle eines Home Buttons verfügt. Auch das Design soll sich im Vergleich zu den Vorgänger-Modellen unterscheiden und ähnlich wie beim iPad Pro ein großes Display mit dünnem Rand aufweisen, mutmaßlich mit einer Größe zwischen 10,8″ und 11″. Auch ein USB-C-Port könnte statt des Lightning-Anschlusses mit an Bord sein, ebenso wie ein Smart Connector, vier Stereo-Lautsprecher und ein A14-Chip. Generell halten sich die üblichen Analysten mit ihren Prognosen zu einem neuen iPad (Air) zurück, so dass das iPad-Modell die große Unbekannte der morgigen Keynote sein dürfte.

Apple One

Apple hat in der Vergangenheit bereits „Apple One“-Domains registrieren lassen, die auf einen baldigen Start eines kombinierten Abo-Bundles hindeuten. Dieses würde es Apple-Nutzern erlauben, zu einem vergünstigten Preis Apple-Dienste wie Apple Music, Apple Arcade, Apple TV+, iCloud und Apple News+ zu buchen. Auch die Veröffentlichung eines Fitness-Dienstes mit virtuellen Workout-Kursen steht im Raum, der ebenfalls Bestandteil von Apple One sein könnte.

AirTags

Einige News-Seiten, darunter Mac Otakara aus Japan, glauben an einen Start von Apples Bluetooth-Trackern, den AirTags, in diesem Herbst. Ob sie schon während des September-Events am morgigen 15. September vorgestellt werden, oder doch erst im Oktober mit den neuen iPhones, steht noch zur Debatte. Die Tile-ähnlichen Bluetooth-Tracker erlauben es, beliebige Gegenstände wie Portemonnaies, Schlüssel, Kameras, Rucksäcke und weiteres zu tracken und ihren aktuellen Aufenthaltsort in der „Wo ist?“-App von Apple bestimmen zu können. Wie die Air Tags geladen werden, ist unklar: Denkbar wäre eine Apple Watch-ähnliche induktive Lademöglichkeit über einen Ladepuck, oder auch eine austauschbare CR2032-Knopfzelle.

AirPods Studio

Auch die neuen OverEar-Kopfhörer AirPods Studio stehen schon länger in der Apple-Pipeline bereit. Das HighEnd-Modell soll noch in diesem Jahr erscheinen und das Portfolio der AirPods-Linie erweitern. Wie bei den AirPods Pro soll eine aktive Geräuschunterdrückung (ANC) mit an Bord sein, eine Kopf- und Nackenerkennung, ebenso wie eine Möglichkeit, Equalizer-Einstellungen unter iOS oder macOS vornehmen zu können. Bloomberg geht sogar von zwei AirPods Studio-Modellen aus: Einem HighEnd-Modell und einem auf sportliche Aktivitäten ausgelegtes Exemplar, das etwas leichter und atmungsaktiver sein soll. Laut anderen Gerüchten sollen die AirPods Studio für 349 USD erhältlich sein.

HomePod

Im Vergleich zur Konkurrenz von Amazon Echo und Google Home hat sich Apples smarter Lautsprecher, der HomePod, nicht sonderlich gut verkauft – und das trotz eines gesenkten Kaufpreises. Es ist daher denkbar, dass Apple während der Keynote ein kleineres, günstigeres Modell vorstellen könnte, das über ein identisches Design, aber weniger Komponenten im Inneren verfügt, beispielsweise zwei statt bisher sieben Hochtonlautsprecher.

Von einem Release der neuen iPhone 12-Generation während der morgigen Keynote ist im Augenblick nicht auszugehen. Denkbar wäre hingegen noch eine Vorstellung der mehrfach verschobenen und zwischenzeitlich eingestampften kabellosen Ladematte von Apple, oder auch die Präsentation des ersten Macs mit Silicon-Prozessor. Morgen Abend werden wir definitiv mehr wissen. Wir bieten wie immer einen Live-Ticker und eine zeitnahe Berichterstattung zu den wichtigsten Neuerungen an.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de