Apple Services mit 660 Millionen Nutzern, iPhone 12 beliebtestes Modell

Die Verkäufe zeigen nach oben

Apple hat mal wieder erstaunliche Zahlen vorgelegt: In allen Kategorien wurden bis zu knapp 80 Prozent mehr Umsatz erwirtschaftet. Einen Fokus wollen wir noch auf die Services lenken. Hier hat man 16,9 Milliarden US-Dollar eingenommen, im Vorjahr waren es lediglich 13,4 Milliarden US-Dollar.

Gleichzeitig hat CFO Luca Maestri gegenüber der Financial Times erklärt, dass nun 660 Millionen Nutzer die bezahlten Services von Apple nutzen. Alleine im letzten Jahr hat Apple 145 Millionen neue Abo-Nutzer dazu gewinnen können. Kein Wunder, denn mit Apple One im Oktober 2020 und Apple Fitness+ im Dezember 2020 (weiterhin nur für die USA), gab es ein neues Bundle und einen neuen Service, wodurch viele neue Abos generiert wurden.


Das ganze zeigt nur in eine Richtung: Nach oben. Neu hinzu kommt das neue Podcasts-Abonnement und die neue Familien-Option für die Apple Card (nur USA). Gleichzeitig wird man Fitness+ irgendwann auch in andere Länder bringen.

iPhone 12 ist das beliebteste Modell

Wie viele iPhones Apple verkauft hat, wird schon länger nicht mehr verraten. Dafür hat Tim Cook während der Bekanntgabe der neuen Quartalszahlen darauf hingewiesen, dass das iPhone 12 das beliebteste iPhone ist. Gleichzeitig betitelte er die Verkäufe der Pro-Modelle als „sehr stark“.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de