Asphalt Xtreme: Neues Freemium-Rennspiel von Gameloft landet im App Store

Gameloft meldet sich mit seiner beliebten Rennspiel-Reihe Asphalt Xtreme im App Store zurück.

Asphalt Xtreme 4 Asphalt Xtreme 2 Asphalt Xtreme 1 Asphalt Xtreme 3

Einfach mal ordentlich Gas geben, ohne Rücksicht auf Verluste. Genau das ist im neuen Arcade-Rennspiel Asphalt Xtreme (App Store-Link) möglich, das heute von Gameloft weltweit als Freemium-App veröffentlicht wurde. Das heißt: Der mehr als 1 GB große Download auf iPhone und iPad ist kostenlos und finanziert sich mit In-App-Käufen. Wie diese sich auf das Spielerlebnis auswirken, können wir kurz nach dem Start des Spiels leider noch nicht sagen.

Im Gegensatz zu den bisherigen Teilen von Asphalt, in denen man zumeist auf dem gleichnamigen Untergrund unterwegs war, geht es in Asphalt Xtreme über Stock und Stein. Wie aus den Vorgänger bekannt, geht es natürlich wieder durch besonders spektakuläre Gegenden, die echten Orten nachempfunden sind: Detroit, Phuket oder die Dünen des Niltals stehen im Mittelpunkt des Spiels.

Der Einstieg in Asphalt Xtreme fällt dank eines integrierten Tutorials ziemlich einfach aus: Die Steuerung wird Schritt für Schritt in deutscher Sprache erklärt. Viel falsch machen kann man aber ohnehin nicht: Per Neigung wird gelenkt, mit dem linken Daumen die oftmals nicht notwendige Bremse bedient und mit dem rechten Daumen der Nitro.

Multiplayer-Modus in Asphalt Xtreme muss erst freigespielt werden

Realismus steht in Asphalt Xtreme definitiv nicht im Mittelpunkt. Es zählt Vollgas, man rast mit dem Boost durch die Gegend und absolviert waghalsige Sprünge über Rampen und Abgründe. Eigentlich schade, dass das Rennspiel so extrem schnell ist, denn da bleibt kaum ein Auge für die wirklich toll gestalteten Umgebungen, in denen es viele Details zu entdecken gibt.

Entdecken kann man in Asphalt Xtreme auch viele Autos. 35 sind es an der Zahl, vom kleinen Buggy über aufgemotzte Rallye-Fahrzeuge bis hin zu riesigen Monstertrucks. Mit Jeep, Ford, Mercedes-Benz oder Chevrolet sind natürlich auch zahlreiche bekannte Marken mit dabei. Allerdings: Die Fahrzeuge müssen nach und nach freigeschaltet und zum Teil auch mit der In-Game-Währung bezahlt werden.

Im Mittelpunkt von Asphalt Xtreme steht ein Karriere-Modus, außerdem gibt es tägliche Events und einen Mehrspieler-Modus. Die beiden letztgenannten Spielmodi müssen jedoch erst freigespielt werden, daher konnte ich mir davon heute Vormittag noch keinen eigenen Eindruck machen.

Asphalt Xtreme
Asphalt Xtreme
Entwickler: Gameloft
Preis: Kostenlos+

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de