Audiobasiertes Mystery-Spiel „Alt-Frequencies“ kostet erstmals nur 99 Cent

Zum ersten Mal reduziert erhältlich

Alt-Frequencies (App Store-Link) haben wir im Mai dieses Jahres angespielt. Seit Anfang Oktober kann man auch über Alexa in das Spiel eintauchen, allerdings ist die Geschichte einige Monate vor dem eigentlichen Plott angesiedelt. Um für das iOS-Spiel die Werbetrommel zu rühren, gibt es jetzt die erste Preisaktion. Und man hat sich nicht lumpen lassen und den Preis von 5,49 Euro direkt auf günstige 99 Cent reduziert.

Allgemein lässt sich Alt-Frequencies am ehesten in die Genres der narrativen Spiele und Mystery-Games einordnen. In der Einleitung der Neuerscheinung heißt es auch, „Alt-Frequencies ist eine fiktionale Erzählung. Namen, Personen, Orte und Vorkommnisse, die in diesem Spiel vorkommen, entspringen der Fantasie der Autorinnen und Autoren.“

Als Spieler kann man in den verschiedenen Kapiteln des Spiels zwischen mehreren Radiosendern hin- und herwechseln, wichtige Informationen mit einem Button aufnehmen, diese Soundschnipsel abspielen und sie auch an andere Sender übertragen. Es heißt, genau hinzuhören, um so passende Sprachelemente aus dem Radio aufzuzeichnen und sie an die richtigen Moderatoren weiterzuleiten. Nur so wird die Kommunikation innerhalb der Geschichte aufrecht erhalten und können weitere Informationen eingesammelt werden.

Zu viele Worte über den Verlauf der Story von Alt-Frequencies wollen wir an dieser Stelle nicht verlieren, denn solltet ihr das Spiel selbst einmal ausprobieren, möchten wir keinesfalls spoilern. Nur so viel: Widmet man sich diesem ungewöhnlichen, aber sehr spannenden Spiel, wird man mit einer eindringlichen Geschichte belohnt. Damit ihr euch weitere Eindrücke zu Alt-Frequencies verschaffen könnt, haben wir euch abschließend noch den Release Trailer bei YouTube eingebunden.

‎Alt-Frequencies
‎Alt-Frequencies
Entwickler: Plug In Digital
Preis: 5,49 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de