Aurora HDR 2018: Programm zur Bildbearbeitung jetzt kostenlos sichern

Für kurze Zeit

Im Oktober letzten Jahres ist zwar schon Aurora HDR 2019 erschienen, doch auch der Vorgänger ist empfehlenswert. Die neue Version kostet 59 Euro, die 2018er-Edition könnt ihr jetzt kostenlos ausprobieren. Dafür müsst ihr auf dieser Sonderseite lediglich euren Namen und E-Mail-Adresse angeben. Per Mail bekommt ihr dann die Downloadlinks und könnt Aurora HDR 2018 kostenlos nutzen.

Laut eigener Aussage ist Aurora HDR „die #1 HDR-Software für Mac & Windows“, wie von Seiten der Macher auf der eigenen Website zu lesen ist. Aurora HDR 2018 wurde mitentwickelt vom renommierten HDR-Fotografen Trey Ratcliff.

Die App setzt auf einen intelligenteren Algorithmus für das Tone Mapping einzelner oder mehrerer Aufnahmen, um das realistischste Ausgangsbild zu erschaffen, das möglich ist. Beim Zusammenfügen von Belichtungsreihen analysiert der Algorithmus jedes Bild separat, dabei erkennt er dunkle und helle Bereiche und passt deren Detailgrad an, was zu einem sehr natürlich wirkenden HDR-Bild führt. Beim Verarbeiten eines Einzelbildes verstärkt der Tone-Mapping-Algorithmus die Farben und verbessert dunkle und helle Bereiche.

Nutzer eines aktuellen MacBook Pro können sich außerdem über eine Touch Bar-Unterstützung freuen, über die ein schneller Zugriff auf zentrale Bearbeitungsfunktionen für einen beschleunigten Workflow möglich ist. Weiterhin gibt es ein Transformieren-Tool zum Skalieren, Rotieren und Verschieben von Fotos, ein Objektivkorrektur-Werkzeug, einen Abwedeln & Nachbelichten-Filter, ein Verlaufsmenü und eine moderne Benutzeroberfläche.

Wenn auch ihr Aurora HDR 2018 kostenlos ausprobieren wollt, klickt euch auf diese Sonderseite.

Kommentare 18 Antworten

  1. Um die frage meiner vorgänger zu wiederholen:

    Was bedeutet denn „kostenlos ausprobieren“?

    Auf dauer kostenlos, für 14 tage kostenlos, eine woche oder was?

    Das wird immer schlimmer hier bei appgefahren. Es wird ein brocken reingesetzt, angaben hierzu fehlen die dann nachgefragt aber bicht beantwortet werden.
    Reißt euch mal zusammen 😜

    1. Sieht nach dauerhaft aus. Man bekommt einen activation code ohne Hinweis auf Linitierung. Ist aber die 2018er Version. Mir aber gleich. Ist ne feine Sache. Hoffentlich bekommt man net dauerhaft nen Hinweis auf 2019er Version, und wenn dann hoffentlich dezent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de