Aus Dyson Link wird MyDyson: Jetzt mit Styling-Anleitungen

Mehr aus den Geräten herausholen

Die bisher unter dem Namen Dyson Link bekannte Anwendung habt ihr im Prinzip nur auf euer iPhone oder iPad geladen, wenn ihr einen smarten Luftreiniger oder einen Saugroboter von Dyson verwendet habt. Seit dem jüngsten Update ist Dyson Link Geschichte, stattdessen heißt die App jetzt MyDyson (App Store-Link).

Mit der jetzt veröffentlichten Version Version 6.0.22380 lassen sich auch Dyson-Geräte mit der App koppeln, die eigentlich nicht smart sind. Das sind aktuell in erster Linie Haarpflegegeräte und kabellose Staubsauger.


Diese Geräte werden mit Hilfe der Seriennummer zur App hinzugefügt. Eine Steuerung ist danach natürlich nicht auf irgendeine magische Art und Weise per iPhone oder iPad möglich. Stattdessen erhaltet ihr ein paar Tipps und Tricks rund um das jeweilige Gerät. Das sind im Fall von AirWrap oder V15 Detect beispielsweise die folgenden Möglichkeiten:

  • individuell auf Sie abgestimmte Styling-Anleitungen für die Haarpflege oder praktische Anleitungen zur Bodenpflege nutzen
  • Aufsätze und Zubehör ganz einfach bestellen
  • mit einer Gemeinschaft von Dyson Geräteeigentümern in Verbindung treten
  • die technischen und wissenschaftlichen Erkenntnisse kennenlernen, die hinter der Dyson Technologie stehen

Ich habe heute Morgen mal den Dyson AirWrap meiner Frau mit der App gekoppelt, hier ein kleiner Überblick über das, was euch in MyDyson erwartet:

Ich könnte mir vorstellen, dass man die Inhalte auch schon vorher über die Dyson-Webseite auffinden konnte. Alles zentral in der App zu bündeln, das ist dann aber sicherlich ein wenig einfacher und übersichtlicher. Gerade für Neulinge dürfte es so einfacher sein, die Möglichkeiten eines Dyson-Geräts zu entdecken.

‎Dyson Link
‎Dyson Link
Entwickler: Dyson Inc.
Preis: Kostenlos
Dyson 369535-01 V15 Detect Staubsauger, Absolute
  • Dyson V15 Detect Absolute Neuware Kabelloser Staubsauger Nickel Satin Gelb/Glanz Nickel

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de