Autobahn Police Simulator: Deutlich weniger Explosionen als bei Cobra 11

Die Simulationsspezialisten von Aerosoft haben ihr erstes Spiel für mobile Geräte veröffentlicht. Wir haben einen Blick auf den Autobahn Police Simulator geworfen.

Autobahn Police Simulator

Spätestens dank der RTL-Serie Alarm für Cobra 11 wissen wir alle ganz genau, wie der Arbeitsalltag bei der Autobahnpolizei aussieht. Nun gut, zumindest fast. Ein wenig realistischer, nämlich ganz ohne Explosionen, geht es in der neuen App Autobahn Police Simulator (App Store-Link) zur Sache. Das Spiel für iPhone und iPad ist in der vergangenen Woche im App Store erschienen und wird derzeit mit nur zwei Sternen bewertet. Ist das Spiel tatsächlich so durchwachsen?


Der rund 730 MB große Download bietet dem Spieler zunächst einmal viel Handlungsfreiraum. Auf mehreren Autobahnen mit einem Streckennetz von 40 Kilometern sowie einigen Landstraßen und kleinen Ortschaften, darf man sich frei mit zwei verschiedenen Fahrzeugen bewegen, Fahrzeuge beobachten oder verdächtige Personen kontrollieren. Zudem gibt es Einsätze direkt von der Zentrale, die mit einem Fingertipp angenommen werden können. Insgesamt stehen 100 verschiedene Einsätze zur Verfügung.

Die Abläufe sind in den meisten Fällen recht ähnlich: Nachdem der Auftrag angenommen wurde, schaut man sich auf der Karte an, wohin man fahren muss. Die aktuelle Distanz bis zum Einsatzort wird dann dauerhaft eingeblendet. Ist es auf der Autobahn mal voller, verschafft man sich mit dem Blaulicht freie Fahrt. Ab und an gibt es in Autobahn Police Simulator aber auch eine böse Überraschung, etwa wenn ein Unfallverursacher das Heil in der Flucht sucht.

Autobahn Police Simulator 2

Wenn es gerade keine Einsätze gibt, kann man Fahrzeuge mit einem Fingertipp markieren und danach beobachten oder eine Geschwindigkeitskontrolle durchführen. Hält man die Fahrzeuge an, kann auch der Fahrer genauer inspiziert und ausgefragt werden, die Dialoge sind in den meisten Fällen aber sehr eintönig und ähnlich gestaltet, hier hätte etwas mehr Abwechslung nicht schaden können.

Prinzipiell spielt sich Autobahn Police Simulator recht gut, aber woher kommen die ganzen negativen Bewertungen? Da wäre zum Beispiel die relativ pixelige Grafik, in Sachen Kantenglättung macht das Spiel wirklich keine gute Figur. Zudem gibt es immer mal wieder kleinere Grafikfehler, beispielsweise durch die Luft fliegende Bäume. Keine Frage: Hier ist noch mehr drin.

Autobahn Police Simulator benötigt noch etwas Feinschliff

Viel mehr hat mich allerdings die Lenkung gestört: Mit dem virtuellen Joystick ist das Fahrzeug quasi nicht lenkbar. Mit dem Gyrosensor klappt das immerhin etwas besser, allerdings ist es so gar nicht mein Fall, das iPhone oder iPad zum Lenken durch die Gegend zu bewegen. Gut gelöst ist stattdessen der Tempomat und die Aktions-Buttons für Blaulicht oder Funk.

Letztlich ist Autobahn Police Simulator kein herausragendes Spiel, aktuell ist es im App Store aber sicherlich etwas zu schwach bewertet. Für 99 Cent kann man letztlich nicht meckern, ein Action-Spektakel darf man aber wahrlich nicht erwarten. Wenn die Entwickler noch ein wenig zum Feinschliff ansetzen, dürften die Bewertung durchaus positiver ausfallen.

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de