Beat Sports: Das bisher meistverkaufte Spiel für das neue Apple TV

Wir werfen mal wieder einen Blick auf den Fernseher – dort macht sich vor allem Beat Sports sehr gut.

Beat Sports_TV_01

Rund 1.000 Apps gibt es derzeit für das neue Apple TV. Das ist wirklich viel und eigentlich schon fast zu viel. Denn bisher sind nur die Apps sichtbar, die Apple auf der Startseite im App Store verlinkt hat. Es gibt keine Kategorien und auch keine Charts. Einem findigen Entwickler ist es nun immerhin gelungen, die Server-Daten von Apple auszulesen, denn ähnlich wie im App Store für iPhone und iPad bekannt, werden auch auf dem Apple TV Verkäufe und Downloads gezählt.


Die bisher am meisten verkaufte App ist Beat Sports. Das Spiel wurde bereits auf der Keynote im September präsentiert und verbindet Sport mit Musik. Der Download des nur für den Fernsehern verfügbaren Spiels kostet 9,99 Euro und ist damit eher im höherpreisigen Segment anzuordnen. Wir wollen euch verraten: Lohnt sich der Kauf?

Beat Sports ist eine Sammlung von vier Mini-Games, die an Tennis, Volleyball und Golf erinnern. Dabei handelt es sich aber nicht um gewöhnliche Sportarten und man spielt auch nicht gegen wirkliche Gegner. Stattdessen tritt man gegen äußerst musikalische Aliens an, teilweise spielt man sogar mit ihnen zusammen. Am Ende gibt es meist nur einen Sieger: Die Musik.

Beat Sports_TV_02

Beat Sports ist kein neues Wii Sports

Die Steuerung ist denkbar einfach und funktioniert meist mit einer einfachen Handbewegung der Siri Remote, ab und zu muss auch über das Touchpad gewischt werden. Etwas schade finde ich, dass trotz der Gyroskop-Technik nicht wichtig ist, in welche Richtung oder wie schnell man die Fernbedienung bewegt. Man muss sie lediglich irgendwie bewegen, was den Spaß dann doch etwas minimiert. Toll dagegen: Für das iPhone ist die Beat Sports Remote App verfügbar, dank der man mit bis zu vier Personen an einem Apple TV spielen kann.

Während ich die Grafik von Beat Sports wirklich putzig und passend finde, sie erinnert mich sogar stark an das von der Nintendo Wii bekannte Sport-Spiel, hat mich die Musik des Spiels nicht wirklich überzeugt. „Der Soundtrack zu Beat Sports beinhaltet Songs von Harmonix und von Masaya Matsuura, dem Erfinder von PaRappa the Rapper“, heißt es in einer Pressemitteilung. Ich würde das Genre am ehesten als kurios bezeichnen.

Letztlich wollte der Funke bei mir, auch angesichts des Preises von knapp 10 Euro, nicht so wirklich überspringen. Gerade zu Beginn sind die wenig sportlichen Spiele kaum eine Herausforderung, auch wenn der Schwierigkeitsgrad langsam ansteigt und man später noch einen Profi-Modus freischaltet. Wer eine Adaption von Wii Sports für das Apple TV erwartet, ist bei Beat Sports leider ebenfalls an der falschen Adresse.

Beat Sports_TV_04

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de