Better Rename für Mac: Öffentlicher Beta-Test der kommenden Version gestartet

Dateien umbenennen, das ist für Better Rename keine große Hürde. Nun gibt es die Gelegenheit, die App kostenlos auszuprobieren.

A Better Finder Rename 10

Better Rename (App Store-Link) ist nicht unbedingt eine günstige Angelegenheit, denn immerhin kostet die Mac-Anwendung stolze 19,99 Euro. Dafür bekommt man aber auch wohl eines der umfangreichsten Werkzeuge, wenn es um das Umbenennen von Dateien jeglicher Art geht. Better Rename lohnt sich natürlich nicht, wenn man nur mal eine Datei auf dem Desktop umbenennen möchte, sondern wenn es wirklich ans Eigemachte geht.

Wer die letzte 99-Cent-Aktion verpasst hat und Better Rename günstig ausprobieren möchte, kann jetzt zur öffentlichen Beta der kommenden Version greifen. A Better Finder Rename 10 steht ab sofort kostenlos zum Download auf der Webseite der Entwickler bereit und bietet einige neue Funktionen.

Da wäre zum Beispiel die verbesserte Vorschau, mit der man problemlos sehen kann, wie genau sich gesetzte Regeln auf die späteren Dateinamen auswirken. Wie genau das aussieht, könnt ihr sehr gut beim oben eingebundenen Screenshot sehen. Insgesamt ist A Better Finder Rename 10 durch ein neues Schritt-für-Schritt-Interface deutlich einfacher zu bedienen als seine Vorgänger.

Better Rename arbeitet mit Fotos, Musik & allen anderen Dateien

Gut ankommen dürfte die App vor allem bei Fotografen, die mit vielen Bildern hantieren. So kann man beispielsweise ohne Probleme festlegen, welchen Namen die Dateien nach der Umbenennung tragen und wie viele Stellen die Nummerierung haben soll. Auf Wunsch ist es sogar möglich, Details wie zum Beispiel die Auflösung automatisch in den Dateinamen einzutragen.

Klasse ist ebenfalls, dass sich die Anwendung nicht nur auf Fotos konzentriert. Man kann natürlich auch jeden anderen Dateityp zur Umbenennung importieren, besonders spektakulär fällt das aber bei Musik-Dateien aus. Better Rename kann die ID3-Meta-Informationen aus den Dateien herausfiltern und für die Generierung der neuen Dateinamen verwenden. Das macht es um einiges einfacher, wenn man seine Musik-Bibliothek mal ordentlich aufräumen will.

Kommentare 2 Antworten

  1. Das ist eines der Tools auf das ich am wenigsten verzichten kann. Sie hat soviele Möglichkeiten Dateien umzubenennen das ist einfach klasse. Freue mich schon auf den Test.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de