Bildschirmaufzeichnung in OS X Yosemite von Apple verfälscht

Die Veröffentlichung von OS X Yosemite rückt immer näher – auch kommen immer mehr Details ans Licht.

Screencast OS X Yosemite

Der Start von OS X Yosemite ist für Herbst 2014 geplant. In einer öffentlichen Beta können schon jetzt einige Nutzer das neue Betriebssystem testen, Entwickler haben sowieso Zugang. In Yosemite wird Apple erstmals die Option anbieten, den Displayinhalt von iPhone und iPad auf den Mac zu spiegeln und mit QuickTime aufzunehmen.


Wie CultOfMac berichtet, hat Apple die Anzeige manipuliert und möchte einen einheitlichen Look gewährleisten. Die obere Statusanzeige zeigt nämlich immer vollen Empfang, eine beste WLAN-Verbindung, 100 Prozent Akku und die festgelegte Uhrzeit 9:41 Uhr an, auch wenn iPhone oder iPad einen schwachen Akku und WLAN-Signal haben. Warum? Die Funktion wurde eigentlich geschaffen, damit Entwickler kleine Vorschau-Videos aufnehmen können, die mit iOS 8 in die App Store-Beschreibung eingefügt werden können – hier möchte der Konzern aus Cupertino wohl ein einheitliches Bild vermitteln.

Auch wir werden definitiv Gebrauch der neuen Bildschirmaufzeichnung in OS X Yoemite machen. In unseren Beiträgen bieten wir euch zu den meisten neuen Spielen und Apps ein Gameplay-Video an, das wir bisher mit Reflector aufzeichnen, das in letzter Zeit allerdings Zicken macht. Dass die Anzeige statt 10 Prozent Akku 100 Prozent anzeigt, ist uns hingegen nicht so wichtig.

Warum bei Apple die Uhr anders schlägt

iPad AirIn diesem Zusammenhang möchten wir auf die Detailverliebtheit von Apple noch etwas genauer eingehen. Wer die Präsentation und Produktbilder von Apple im Detail untersucht, wird feststellen, dass die Uhren immer auf 9:41 Uhr eingestellt sind. Zufall ist ausgeschlossen – doch warum muss es unbedingt 9:41 Uhr sein?

Dieser Mechanismus ist gewollt und haben wir schlauen PR- und Marketingexperten zu verdanken. Jede Keynote startet um Punkt 9 Uhr Ortszeit. Die Produktvorstellung wurde im Vorfeld auf 40 Minuten begrenzt – danach folgt die Präsentation mit Produktbildern, die vorgaukeln sollen, dass die Bilder in Echtzeit gezeigt werden.

Auf den folgenden Bildern wird immer 9:41 Uhr angezeigt, da genau (zumindest ungefähr) zu diesem Zeitpunkt mit der Präsentation des neuen Produktes begonnen wird. Auch hier sieht man abermals, dass bei Apple alles bis ins kleinste Detail geplant sein muss. Bei der nächsten iPhone-Keynote im Herbst solltet ihr also etwas genauer hinsehen. (via TUAW)

Anzeige

Kommentare 12 Antworten

  1. „wohl ein einheitliches Bild vermitteln“
    Erstmal das und außerdem gehört es zum guten Ton im AppStore auf Screenshots einen vollen Akku und keine Uhrzeit mitten in der Nacht zu haben. So macht Apple es Entwicklern leichter.

  2. Funktioniert das nur mit iOS 8 Geräten? Ich habe mein iPhone 5s mal angeschlossen und bei mir funktioniert die Bildschirmaufnahme nicht.

  3. Mir gefällt die „WLAN-Verbinsung“ am Besten. Leider ist es keine Verbimsung geworden. 😉

    Das mit der Uhrzeit wusste ich nicht. Beim nächsten Mal drauf achten.

  4. Ist ja schön, aber hoffentlich abschaltbar. Es könnte ja immerhin Situationen geben, bei denen es wichtig ist zu sehen, wie spät es gerade wirklich ist, wie stark der Empfang ist, ob eine WLAN-Verbindung besteht, wer der Netzbetreiber ist undsoweiter.

      1. Vielleicht um zu zeigen, wie eine App bei schwachem Mobilnetz funktioniert oder mit und ohne WLAN oder irgendwelche zeitabhängigen Dienste, zu irgendwelchen Dokumentationszwecken?
        Mir würde schon was einfallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de