Block Fortress: Minecraft-Shooter jetzt auch für den Mac

Block Fortress für iOS hatten wir euch schon im März dieses Jahres vorgestellt, jetzt haben die Entwickler eine angepasste Mac-Version veröffentlicht.

Block Fortress 48,99 Euro ist der angesetzte Preis, der für die neue Mac-Version (Mac Store-Link) gezahlt werden muss. Der Download ist nur rund 170 MB groß und setzt OS X 10.7 oder neuer voraus. Das Spielprinzip hat sich hier natürlich nicht verändert; was das Block Fortress zu bieten hat, klären wir nachfolgend.

Besonders spannend wird Block Fortress, weil verschiedene bekannte Spielideen miteinander vermischt werden. Das gesamte Spiel ist im Minecraft-Stil gehalten, man kann natürlich auch craften, zusätzlich muss man aber auch eine eigene Basis aufbauen, um Gegner abzuwehren – hier verfolgt man ein Tower-Defense-ähnliches Prinzip. Ausgestattet mit verschiedenen Waffen und Extra-Steinen mit eingebauten Verteidigungsanlagen gilt es dann, möglichst lange zu überleben.

Neben dem Survival-Modus gibt es noch einen “Quickstart”- und “Sandbox”-Modus. Im Quickstart startet man schon mit einer Vielzahl an Ressourcen, kann seine Basis errichten und solange kämpfen, bis die Gegner die Macht an sich reißen. Den Sandbox-Modus finde ich auch recht interessant. In diesem Modus gibt es unendlich viele Ressourcen, so dass man sich eine riesige Basis aufbauen kann – das erinnert dann doch schon mehr an Minecraft.

Wer diese Art von Spiele mag, kann jetzt auch am Mac seine eigene Basis errichten, craften was das Zeug hält und in Duellen um den Sieg kämpfen. Den Trailer (YouTube-Link) zur iOS-App binden wir euch nachfolgend noch einmal ein.

Trailer zu Block Fortress

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de