BookBeat ausprobiert: Unbegrenzt viele Hörbücher drei Wochen kostenlos genießen

Mehr als 50.000 Hörbücher im Sortiment

Wer besonders gerne Hörbücher hört, wird Audible von Amazon kennen. Aktuell lockt man dort mit 90 Tagen Gratis-Vergnügen, demnach kann man 3 Hörbücher kostenlos genießen. Heute möchte ich euch als Alternative BookBeat vorstellen. Hier gibt es über 50.000 Hörbücher, außerdem funktioniert das Abrechnungsmodell etwas anders.

Vorweg: Neukunden können BookBeat drei Wochen kostenlos nutzen. Danach wird das Abo automatisch in ein Bezahl-Abo umgewandelt, sollte man nicht vorzeitig kündigen. Registrieren könnt ihr euch nur über die BookBeat-Webseite, dort wird auch automatisch der Gutscheincode 3wgratis im Warenkorb gelegt. Zudem müsst ihr ein Zahlungsmittel hinterlegen, hier werden PayPal und Kreditkarte unterstützt.


Mit eurem Account könnt ihr euch dann in der BookBeat-App (iOS/Android) anmelden und das Angebot durchsuchen. Auf dem Home-Bildschirm werden eure aktuellen Hörbücher und dessen Fortschritt gelistet. Über die Suche könnt ihr gezielt nach Titeln oder Autoren suchen, zudem könnt ihr in Kategorien stöbern oder im Bereich Inspiration neue Inhalte entdecken.

Der Player selbst ist einfach gestaltet und bietet Zugriff auf Tracks und Kapitel, erlaubt das schnelle Spulen sowie das Justieren der Wiedergabegeschwindigkeit. Des Weiteren steht eine Schlummerfunktion, also ein Sleep Timer, zur Verfügung. Die Hörbücher können offline verfügbar gemacht werden. Mit CarPlay kann man auch im Auto bequem hören.

Unbegrenzter Premium-Spaß kostet 19,90 Euro pro Monat

Während man bei Audible pro Monat immer nur ein Hörbuch für 9,99 Euro hören kann, gibt es bei BookBeat ein anderes Abrechnungsmodell. Bei BookBeat rechnet man in Hörstunden ab. In der 9,99 Euro teuren Basisversion kann man bis zu 25 Stunden im Monat hören, BookBeat Standard bietet 100 Hörstunden für 14,99 Euro pro Monat. Unbegrenzten Spaß gibt es für 19,90 Euro pro Monat mit BookBeat Premium. Außerdem kann man für 4,90 Euro pro Monat bis zu vier weitere Familienmitglieder hinzufügen. 

Wichtig: Wird das Abo beendet, verliert man auch den Zugriff auf seine Hörbücher. Bei Audible ist das nicht der Fall, hier kann man die gekauften Hörbücher auch nach der Kündigung erneut abrufen.

Als Neukunde mit Probeabo seid ihr Premium-Kunde, danach entscheidet ihr selbst, welches Abo fortgeführt werden soll. BookBeat gefällt mir sehr gut. Die App ist einfach zu bedienen und als Neukunde kann man gratis alle Funktionen ausprobieren. Auch ohne Account kann man sich in der App das Hörbuch-Sortiment angucken.

Falls ihr nicht auf 1 Hörbuch im Monat limitiert sein wollt (Audible), bekommt ihr schon im Basistarif von BookBeat mehr Optionen. Sollte ein Hörbuch 10 Stunden lang sein, was schon recht lang ist, kann man so 2,5 Hörbücher im Monat genießen. Probiert es mal aus, immerhin ist das kostenlos möglich. Wichtig: Wer das Probeabo vorzeitig kündigt, verliert sofort den Zugriff auf alle Funktionen. Lieber eine Erinnerungen eintragen und ein paar Tage vorher kündigen. 

‎BookBeat - Hörbuch-Flatrate
‎BookBeat - Hörbuch-Flatrate
Entwickler: BookBeat AB
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Leider nix für mich. Für mich wäre es erst interessant, wenn es ein Angebot für z. B. 10 Stunden für 5/6 EUR gäbe. Das würde mir im Monat reichen. So nehme ich doch lieber Audible. Da habe ich zwar nur 1 Buch pro Monat. Mehr schaffe ich aber auch nicht und zumindest die Auswahl ist bei Audible viel größer. Außerdem gibt es gute Podcasts obendrein.

  2. Ich werde sicher kein Hörbuch 2x horchen und um denselben Preis wie bei Audible bekomme ich bei BookBeat ca. 2x mehr Hörzeit.
    Also ich finde es durchaus interessant.

  3. Ich höre pro Monat so wenig, dass sich dieses Modell für mich nicht lohnen würde. Ich glaube mein Maximum waren mal 10h in einem Monat. Meistens sind es nur 2-3h

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de