Bundesliga: Apps der Vereine im Check (1)

12 Kommentare zu Bundesliga: Apps der Vereine im Check (1)

Die Vereine der zweiten Liga haben wir bereits einem App-Check unterzogen, nun folgen wie versprochen die Bundesliga-Clubs. Heute im ersten Teil: Augsburg bis Hannover.

BremenDortmundBraunschweigHamburger SV

FC Augsburg: Auch nach dem geglückten Klassenerhalt gibt es noch keine eigene App der Augsburger, aber immerhin springt die örtliche Zeitung in die Bresche. In der etwas farblos gestalteten App gibt es Nachrichten, Spielplan, Ticker und einige weitere Infos. Mittlerweile ist die App immerhin gratis, früher war das anders. (App Store-Link)


Hertha BSC: Der Hauptstadt-Klub ist zurück in der ersten Liga, aber leider immer noch ohne App. Immerhin gibt es eine ziemlich gut gestaltete mobile Webseite, auf der man neben allen wichtigen Basis-Infos und Nachrichten auch einen Live-Ticker zu aktuellen Spielen findet.

Eintracht Braunschweig: Im Pokal gab es bereits eine Pleite, die App der Aufsteiger kann sich dagegen sehen lassen und bietet alles, was man sich wünscht. Leider sind die Nachrichten überhaupt nicht formatiert und ohne Fotos ausgestattet. Dafür gibt es einen Fragen-Antworten-Dienst, in dem man dem Verein schnell Anfragen schreiben kann. (App Store-Link)

SV Werder Bremen: Als einer der wenigen Clubs bieten die Hanseaten ihren Fans eine Universal-App, die allerdings sehr schwach bewertet wird – unter anderem sollen Push-Nachrichten bei Toren erst sehr spät ankommen. In der App selbst, die auf Web-Ansichten basiert, findet man aber alles über den Club, sogar ein TV-Angebot (teilweise exklusive Inhalte). (App Store-Link)

Borussia Dortmund: Hat der BVB in diesem Jahr wieder eine Chance auf den Titel? In Sachen App hat man jedenfalls vieles richtig gemacht. Die App ist perfekt auf das iPhone abgestimmt und leicht zu bedienen. Für nur 89 Cent pro Saison bekommt man den Zugriff auf das hauseigenen Fan-Radio mit Live-Kommentar zu den Spielen. Schade nur, dass der Zugriff auf den Video-Bereich um ein Vielfaches teurer und damit deutlich weniger attraktiv ist. (App Store-Link)

Eintracht Frankfurt: Auch die Eintracht setzt auf eine App aus dem Baukasten-Prinzip. Die Farbgebung des Hintergrunds ist zwar mehr als fragwürdig, dafür bekommt der Nutzer aber ein paar nette Extras geboten, wie etwa ein Tippspiel, bei dem die besten Tipper Sachpreise erhalten. Schade, dass die eingebundene Web-Ansicht des Live-Ticker auf dem iPhone nahezu unbrauchbar ist. (App Store-Link)

SC Freiburg: Obwohl die App erst im März aktualisiert wurde, sucht man eine Optimierung für das iPhone 5 noch vergeblich. Optisch nicht unbedingt ein Augenschmaus, dafür aber übersichtlich und mit allen wichtigen Informationen, die ein Fußball-Fan unterwegs braucht. (App Store-Link)

Hamburger SV: Fast 50 Jahre ist das Urgestein schon in der Bundesliga unterwegs, auf eine moderne App verzichtet man trotzdem nicht. Danke eines übersichtlichen Menüs findet man sich schnell zurecht und findet etwa ein Match Center oder ein kleines Tippspiel, das aber noch nicht ganz in die App eingebunden ist. Insgesamt ist die App des Hamburger SV aber eine runde Sache. (App Store-Link)

Hannover 96: Die Niedersachsen zählen zu einer festen Größe in der Liga, im App Store sind sie allerdings noch nicht gelandet. Für Fans gibt es lediglich eine mobile Webseite, um sich auch unterwegs zu informieren. Aber auch hier haben wir schon bessere Lösungen gesehen.

Bevor es am Freitag in die neue Saison geht, gibt es von uns natürlich auch noch einen Überblick über die restlichen neun Vereine der Liga – unter anderem steht der App-Check des Triple-Siegers noch aus. 

Anzeige

Kommentare 12 Antworten

  1. App Check des Triple Siegers, bei der Feier waren 20 Tausend – Vereinsliebe ist wohl was anderes.
    Wenn ihr viele Fans erreichen wollt sollte man wohl besser Apps von Schalke, Dortmund oder Gladbach vorstellen, denn da findet sich ein Vielfaches der 20000 bei der Saisoneröffnung wieder.

    1. Wenn du schon meckerst, solltest du den Artikel schon richtig lesen. Hier geht es nicht darum, die meisten Fans zu erreichen, sondern jeder Verein wird vorgestellt. Die anderen Apps der Vereine werden in einem weiteren Artikel in der laufenden Woche vorgestellt.

  2. Für Hannover 96 gibt es eine App der beiden größten lokalen Zeitungen (Hannoversche Allgemeine Zeitung und Neue Presse) mit Liveticker, Spielerinfos, Videos, Zeitungsartikeln usw.
    30 Tage kann man sie kostenlos nutzen, dann muss man für Teile der App 0,89€ für eine Saison zahlen.
    Toll gemacht ist sie aber nicht, im Durchschnitt gibt’s 2,5 Sterne.

  3. Eintracht Frankfurt Bericht verweist auf die App von Braunschweig…
    Ist das ein Fehler oder der selbe Verein?
    Ich kenn mich mit Fußball nicht so gut aus 🙂

  4. Es gab bereits eine Hertha-App und aktuell wird die neue Version gestrickt. Sie soll zum Saisonbeginn fertig sein, d.h.
    im Laufe der Woche… Schaun mer mal…
    Egal! Handy aus – Stadion an!
    Nur der BSC!

  5. Wie wärs mit einer Vorstellung/Test von Tippspiel apps? Ich persönlich hab wirklich Probleme da was ordentliches zu finden. Hat jemand eine Empfehlung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de