Canon EOS und PowerShot: Kamera als Mac-Webcam verwenden

Kleines Hilfsprogramm macht es möglich

In Zeiten von Corona wird vermehrt auf Videokonferenzen gesetzt. Wer dabei die Webcam seines MacBook Air/Pro oder iMacs nutzt, wird oft belächelt – gerade einmal eine 720p-Auflösung bringt die kleine Kamera zustande. Wer eine Canon EOS oder PowerShot sein Eigen nennt, kann mit einem kleinen Zusatz-Tool nun die Canon-Kamera in eine hochauflösende Mac-Webcam umfunktionieren. 

Canon hat laut Aussage in einer Pressemitteilung eine erste Version von EOS Webcam Utility Beta für macOS veröffentlicht. „Diese Beta-Version-Lösung wandelt eine kompatible Canon-Kamera über eine einfache USB-Verbindung in eine Webcam um“, heißt es dort. Um die Kamera einsetzen zu können, sind diese Schritte notwendig:


  1. Download der EOS Webcam Utility Beta und Check, ob die eigene EOS/PowerShot-Kamera unterstützt wird
  2. Neustart des Macs nach der Installation des Programms
  3. Anschalten der Canon-Kamera und Wechsel zum Film-Modus
  4. Belichtung auswählen und USB-Kabel in die Kamera, dann am Mac einstecken
  5. EOS Utility schließen, sofern es automatisch öffnet
  6. Bei der Auswahl einer Videokamera in einer Videokonferenz-App oder -Software (webbasiert) die Option „EOS Webcam Utility Beta“ auswählen

Beachten sollte man, dass bisher FaceTime und Apples Browser Safari nicht unterstützt werden, ebenso nicht die Mac-Apps von Skype und Zoom. Bei kompatiblen webbasierten Videoanwendungen sollte man daher auf Google Chrome zur Verwendung setzen. Ein kleines Video hält abschließend weitere Informationen bereit.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de