Cardagram: Postkarte versenden & iTunes-Guthaben abstauben (Update)

In diesem Artikel wollen wir euch nicht nur eine App vorstellen, sondern euch auch eine Gewinnchance bieten.

Update am 4. August um 17:30 Uhr: Wir wollten euch nur eben erinnern, dass man nur noch bis morgen kostenlose Postkarten versenden kann. Im letzten Bestellschritt einfach auf „Absenden“ klicken und dann die Kredits auswählen. Ich habe es eben noch einmal probiert, direkt danach bekommt man eine Sendebestätigung per Mail. Wenn ihr am Gewinnspiel teilnehmen wollt, könnt ihr uns natürlich auch eine ganz klassische Karte senden.

Postkarten mit dem iPhone zu verschicken, ist längst keine Schwierigkeit mehr. Eine brandneue App auf diesem Gebiet ist Cardagram (App Store-Link), das seit heute für das iPhone erhältlich ist. Die Applikation ist 7,4 MB groß und kann kostenlos geladen werden.

Das Erstellen einer Postkarte ist denkbar einfach. Zunächst geht es natürlich darum, ein schickes Motiv für die Vorderseite auszuwählen. Dazu kann man nicht nur auf das Foto-Album und die Kamera zurückgreifen sondern auch auf seine Bilder bei Facebook und Instagram. Weiter geht es mit dem Text der Nachricht, der auf 180 Ziechen begrenzt ist. Dafür gibt es ein anderes cooles Feature, nämlich ein Profilbild, das ähnlich einer Briefmarke in der linken oberen Ecke der Postkarte eingefügt wird.

Was nun folgt, ist ebenfalls logisch: Man gibt Absender und Empfänger ein. Bevor man die Karte abschickt, muss man sich noch eben ein Account anlegen, das ging in unserem Test aber blitzschnell. Hintergrund ist das Aufladen von Credits: Eine Karte kostet momentan 99 Cent, gezahlt werden kann per PayPal oder Kreditkarte. Später soll der Preis auf 1,99 Euro angehoben werden – Versand europaweit inklusive.

Aktuell läuft allerdings noch eine Gratis-Aktion: Bis zum 5. August könnt ihr Postkarten kostenlos verschicken, dazu wählt ihr einfach eure Kredits als Bezahlmethode aus. Die Gratis-Aktion hat uns zu einer netten Gewinnspiel-Idee geführt: Ihr schickt uns Postkarten und könnt mit etwas Glück iTunes-Guthaben gewinnen.

Die Regeln sind ganz einfach: Ihr müsst uns bis zum 11. August (Poststempel) eine Postkarte an die unten angegebene Adresse senden. Schickt uns einfach ein paar liebe Grüße, wo auch immer ihr gerade seid. Im Idealfall packt ihr euren Nicknamen noch mit in die Nachricht, dann geht der Versand des Gewinns schneller, falls ihr genug Glück habt. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen, pro Person nur eine Teilnahme möglich und Apple nicht als Sponsor tätig.

Zu gewinnen gibt es:
1. Preis: 50 Euro iTunes-Guthaben
2. Preis: 20 Euro iTunes-Guthaben
3. Preis: 10 Euro iTunes-Guthaben

Und hier die Adresse, an die eure Postkarten gehen sollen:
Frederick Osterhoff
Im Beckram 40a
46242 Bottrop
Deutschland

Kommentare 43 Antworten

          1. Heute hat alles geklappt. Sicher waren gestern die Server überlastet. Mal sehn ob die Karten ankommen. Ach übrigens sind es jetzt 1000 Kredits

  1. Nette Idee, aber ohne Zugriff auf die Kontakte im iPhone witzlos – wer will denn Namen und Adresse manuell eintippen, wenn schon als Kontakt vorhanden?

      1. Naja, es kommt ja darauf an, warum auf Kontakte zugegriffen werden soll. Ich tippe ja auch bei SMS nicht immer wieder die Telefonnummer frisch ein, sondern greife auf den Kontakt zu…

  2. Ist es normal, dass man keine Sendebestätigung erhält? Da kommt wenn ich auf Senden gehe die Ladeblume und verschwindet 5 Sekunden später wieder.

      1. Ich auch.
        Einfach eine Postkarte fertig machen und dann den Auftrag bestätigen. Es kommen die bezahlvarianten und dort einfach auf Credits gehen. Hat bei mir geklappt ohne was zu bezahlen.

  3. Kann man denn bis zum 5. August so viele Postkarten versenden wie man will oder ist das auf eine beschränkt?
    Kann sich das für die Macher denn lohnen, dass sie Tausende Postkarten drucken und verschicken müssen ohne dafür bezahlt zu werden?

  4. Ich weiß leider nicht ob die app meine Karten angenommen hat oder nicht… Wäre möglich dass 2 bis 3 Karten bei euch eintrudeln 😛

    1. Die Adresse ist kein Geheimnis, steht ja auch schon ne Ewigikeit im Impressum, aber wenn du die Kosten des Polzei-Einsatztes übernehmen willst 😀

  5. Warum finde ich nirgendwo Angaben zu den Kosten in der App oder bin ich blind?

    Was kostet es beispielsweise 1000 Credits zu laden? Wieviele Credits kostet dann eine Karte? Wie lade ich überhaupt auf? etc.

  6. Tolle Idee!
    Hab es gleich mal probiert und erst stand da 5 Kredits bei der zweiten Karte, dann 950 jetzt mal abwarten ob sie auch ankommen 🙂

  7. Die App. überzeugt nicht von der Bedienung und anscheinend gibt es nur ein kleines Bild auf der Rückseite und die Vorderseite wird nicht bedruckt. Da nehme ich lieber die App Postkarte.

    Keine Ahnung ob die Karte abgeschickt wurde. Nach anklicken von Kredits war der Vorgang abgeschlossen und die Karte verschwunden. Sehr komisches App. Keine Meldung ob versandt wurde.

  8. So ein Müll die App.! Die Bedienung ist ne Katastrophe und es funktioniert nicht richtig. Nachdem ich die Adresse 3mal eingegeben habe und er es nicht übernommen hat habe ich die App. Gelöscht! So ein Dreck ey und fredericks Adresse kann ich jetzt auswendig -.-

    1. Guten Morgen!

      Ich habe jetzt im Laufe der Woche schon mehrere „Karten“ versendet.
      Am Anfang hatte ich ebenso das Problem, dass die Zustelladresse nicht gespeichert wurde.

      Die Lösung war dann eigentlich sehr einfach:
      Am unteren Bildschirmrand findet man den Button „Mehrere Empfänger“. Wenn man diesen betätigt ist die eben eingegebene Adresse gespeichert.

      Wenn man den Button links oben („Zurück“) allerdings nimmt wird die Adresse nicht gespeichert.

      Ich hoffe, ich konnte ein bisschen „Licht ins Dunkel“ bringen.

      Schönen Sonntag!

      Weimo

  9. Hat irgendwer schon eine Karte zugestellt bekommen? Es soll europaweit ja angeblich nur 4 Tage dauern…
    Hier ist noch nix angekommen, ich habe mir gleich am 1.Aug. eine Karte geschickt und dann nochmal am 3.
    Falls jemand schon eine bekommen hat: Wie ist die Qualität des Papiers und des Druckes?

  10. Hatte diese App runtergeladen um sie mit einer anderen App zum Karten verschicken zu vergleichen. Nach dem ich 14 Tage gewartet habe und keine der beiden bezahlten und verschickten Karten ankamen, ist mir klar, welche mit abstand die Bessere ist. Ich bin sehr gespannt, ob die beiden Karten jemals ankommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de