CES 2018: First Alert stellt Rauchmelder „Onelink Safe & Sound“ mit Siri, AirPlay 2 und HomeKit vor

Eine eierlegende Wollmilchsau scheint der neue Onelink Safe & Sound von First Alert zu sein, der momentan auf der CES 2018 vorgestellt wird.

First Alert Onelink Safe and Sound

Das Unternehmen First Alert ist bereits bekannt für einige praktische Smart Home-Lösungen, darunter Rauch- und Kohlenmonoxid-Melder. Auf der diesjährigen Technologie-Messe CES in Las Vegas präsentiert der Hersteller nun mit dem Onelink Safe & Sound ein ganz spezielles Sicherheitsprodukt, das nicht mehr nur als Rauchmelder dient, sondern auch noch einige andere praktische Features unter der Haube versammelt.

Als multifunktionales 3-in-1-Gerät präsentiert sich der Onelink Safe & Sound, der im Inneren einen leistungsfähigen Rauch- und Kohlenmonoxid-Alarm verbaut hat. Mit Hilfe einer App-Steuerung und einer drahtlosen Verbindung zu anderen Onelink-Meldern im Haus kann der Onelink Safe & Sound Alarme weitergeben, so dass man beispielweise auch im Wohnzimmer informiert wird, wenn im Keller eine Rauchentwicklung festgestellt wird.

Integrierter Lautsprecher und Kohlenmonoxid-Erkennung

Darüber hinaus ist im Onelink Safe & Sound ein Lautsprecher verbaut, um mit dem Rauchmelder auch Musik hören zu können. Die Produktentwickler geben an, dass das Produkt schon bald Apples neues AirPlay 2-Protokoll unterstützen und damit über Multiroom-Funktionalität verfügen wird. Dank der dritten Funktion, einem Support für alle gängigen Sprachassistenten wie Amazons Alexa, Google Assistant und Apples Siri, kann der Nutzer daher auf sprachgesteuerte Befehle zurückgreifen – beispielsweise, um direkt Musik über Spotify mit dem Onelink Safe & Sound abzuspielen.

Praktischerweise können Apple-Nutzer darüber hinaus auch von einer HomeKit-Integration profitieren, um so auf das Gerät direkt vom iPhone, iPad oder einer Apple Watch über die Apple Home-App zugreifen zu können und damit Szenen einzurichten oder Automatisierungen festzulegen. Bisher hat sich First Alert selbst noch nicht zu Preisen und Verfügbarkeit des neuen Sicherheits-Produktes geäußert – die Kollegen von AppleInsider gehen allerdings von einem UVP von 249 USD und einem Marktstart im April dieses Jahres in den USA aus. Weitere Infos finden sich auf der Produktseite von First Alert.

Kommentare 8 Antworten

  1. Mit fest verbauter 10 Jahres Batterie. Mal sehen wie schnell dieses 250 Doller Gadget Elektroschrott ist wenn man es tatsächlich zur Musikberieselung nutzt…

    1. Häääh???

      Also in Deutschland hängen die Rauchmelder an der Decke und das ist auch gut so denn dort funktionieren die wesentlich besser als wenn man die an den Strom hängt

  2. Der Artikel liest sich, als ob man über das Gerät die Siri Sprachsteuerung, also direkt zu Siri sprechen könnte. „Dank der dritten Funktion, einem Support für alle gängigen Sprachassistenten wie Amazons Alexa, Google Assistant und Apples Siri, kann der Nutzer daher auf sprachgesteuerte Befehle zurückgreifen – beispielsweise, um direkt Musik über Spotify mit dem Onelink Safe & Sound abzuspielen.“

    Da habe ich meine Zweifel. Siri auf einem 3rd Party Lautsprecher? Und dann auch noch im selben Atemzug Musik über Spotify? ? Ähm.. I don’t think so.
    Auch wenn ich mich gerne vom Gegenteil begeistern lassen würde.

  3. Soweit ich weiß gehört ein Rauchmelder an die Decke, denn Rauch steigt auf. Soweit ich weiß ist Kohlenmonoxid schwerer als die Umgebungsluft, füllt einen Raum von unten nach oben und ein solcher Sensor gehört auf den Boden. Wenn das bis hierhin stimmt ist das Fazit: Eine von beiden Funktionen ist Schwachsinn. Spielt aber keine Rolle, denn der kursierende Preis von vermutlich 249 USD ist zumindest für mich genauso daneben wie die Doppelfunktion. Ich habe 10 Räume plus 4 Kellerräume… und Musik über einen Rauchmelder…. 😉 viel blöder kann man ein Produkt wohl nicht am Markt vorbei designen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de