Chatten auf dem iPhone mit EdenCity Chat

13 Kommentare zu Chatten auf dem iPhone mit EdenCity Chat

EdenCity ist ein teilweise kostenpflichtiger Chat im deutschsprachigen Raum, der nun eine passende App für alle iPhone-Nutzer zur Verfügung stellt.

Wirkliche Chat-Applikationen haben wir noch nicht vorgestellt – nun macht die EdenCity-App (App Store-Link) den Anfang. Die kleine 1,3 MB App ist seit Dezember ’10 im App Store vertreten und hat schon drei Aktualisierungen erhalten.

In EdenCity kann man neue Leute kennen lernen, flirten oder einfach Interessen mit anderen Personen teilen. Mit einem entsprechenden Klick auf einen Namen, kann man einen persönlichen Chat starten und Mitteilungen an die Gegenseite schicken – so wie man es eben aus einem klassischen Chat kennt.

Um den Chat beziehungsweise die App nutzen zu können, wird eine Internetverbindung, sowie ein EdenCity-Account benötigt, der direkt in der App angelegt werden kann. Als normaler Nutzer hat man die Möglichkeit sich im Chat umzusehen, sich andere Profile anzusehen, und den Großteil der anwesenden Teilnehmer anzuschreiben, jedoch darf man keine Mitteilungen an VIP Teilnehmer senden. VIP Teilnehmer möchten eine Unterhaltung nur aus eigener Initiative beginnen.

Durch einen In-App-Kauf kann man sein Benutzerkonto dem Status „Einwohner“ verleihen, der es erlaubt Nachrichten auch an VIP Mitglieder zu versenden. Der Beitrag für den Status „Einwohner“ kostet 14,99 Euro pro Monat (Zum Vergleich: Ein Monat World of Warcraft kostet 12,99 Euro, ein Monat Verkehrsinformation bei TomTom 4,99 Euro). Die Funktionen als Einwohner auf einen Blick: Bilder von Chat-Teilnehmern im Großformat ansehen, Mitteilungen schreiben und empfangen, Gesprächspartner in der Nähe finden, Favoriten, VIP Mitglieder können angeschrieben werden.

Wer allerdings schon einen Account besitzt und zahlender Kunde ist, kann sich natürlich einloggen und den Dienst nutzen, ohne einen In-App-Kauf zu tätigen. Analog gilt das natürlich auch für die andere Richtung: Wer sich in der App registriert und den Beitrag zahlt, darf natürlich auch das Online-Portal benutzen.

Layout und Struktur
Am äußeren Erscheinungsbild könnte man noch etwas feilen und die Struktur benutzerfreundlicher gestalten. Derzeit befindet sich der komplette Chat auf blauen Hintergrund. Am oberen Rand des iPhone-Bildschirms befindet sich ein Filter, der durch Klicken auf die entsprechenden Icons aktiv wird. So kann man sich schnell nur weibliche oder männliche Chat-Teilnehmer anzeigen lassen, Teilnehmer nach Entfernung sortieren oder die favorisierten Chat-Mitglieder auflisten.

Bevor man aktiv am Chat teilnimmt, sollte man seine eigene Visitenkarte ausfüllen, damit der Gegenüber auch weiß, mit wem er es zu tun hat. Unter anderem kann man sein Wohnort, das Alter, sein Geschlecht, den Familienstand, die Größe, das Gewicht, die Augen- und die Haarfarbe eintragen. Alle Felder sind optional. Um das Profil noch persönlicher zu gestalten, kann man ein eigenes Bild hochladen und einen „Über mich“-Text hinterlegen.

Der wohl wichtigste Menüpunkt im EdenCity Chat sind die Mitteilungen. Hier wird eine Liste angezeigt, mit allen aktiven privaten Chats. Mit einem Klick auf den entsprechenden Namen kann die Mitteilung gelesen und natürlich auch beantwortet werden.

Die EdenCity App (App Store-Link) ist für Bestandskunden sicher interessant, da sie nun auch unterwegs chatten können. Wer mit dem Gedanken spielt sich in der Community anzumelden, sollte wissen, dass manche Funktionen nur gegen Bezahlung freigeschaltet werden.

Kommentare 13 Antworten

  1. Was ist denn das bitte ? ein chatprogramm mit nem update für eine navigationssoftware bzw einem epischen MMORPG zu vergleichen? Werbung ?

    14,99 im Monat? Zum chatten?
    Oder hab ich was überlesen?

  2. Hmm. Bissl unglücklich gewählt, meine ich. Egal.
    Aber vielleicht kann mir trotzdem jemand bei der Suche nach dem Sinn der 15€ monatlich helfen. Die Interessen des Anbieters mal außen vor…

    In eigener Sache:
    Danke an Freddy, dass du dir die Zeit nimmst auch mit der Community zu kommunizieren. Ich hoffe ich steht auf Kritik.
    Danke auch an alle anderen des Teams, eure Ausdauer möcht ich haben.  „Daumen hoch“

    1. Chat für Leute 17 und ein Blick auf die Bilder und Nicks (Amazone, Charmeur etc.) sagt doch alles… Single-Chat, Flirt-Line, na klingelt’s?! Das ist eine „Erwachsenen“-Sache für einsame Herzen 30 (denke ich mal), alle anderen kommunizieren ja eh schon mit Facebook, Skype und Co. ;0)

  3. Wie Lade ich denn Bilder hoch ??? Wenn ich auswähle und OK Drücke steht da noch nicht aktiv, gehe ich aber zurück und wieder hin ist das wieder leer !!!

  4. Das ist echt nur was für Leute älter als 30. Naja und lest euch mal die VKs durch… „Bin nur wegen xxx hier“ ist da keine Seltenheit. 

    Ein hoch auf die „normalen sozialen Netze“

  5. Hi, Totgesagte sind anscheinend immer noch lebendig 🙂 .
    Eden ist eine der 1. Charts aus alten BTX (Bildschirmtext)Zeiten.
    Eden Minder und Co aus der Schweiz aber verflochten (damals IMHO) mit Firmen aus HH.
    BTX hatte viele Jahre lang nur wenige, aber zahlungskräftige Teilnehmer und die Besonderheit, jeden Abruf einer Seite mit Gebühren belegen zu können.
    Eden kostete damals 2.- DM/Monat für VIP Teilnehmer (Einwohner), jede Mitteilung im Chat 0,15 DM. Die Anbindung BTX-EDen lief damals über Datex-P und war recht teuer.
    Ich hatte den damaligen Eden Irrsinn 2 Jahre mitgemacht, jeden Monat 300-500 DM an Chatkosten.
    Gott sei Dank gab es Sponsoren, zeitweise auch einen Bug, der es erlaubte, kostenlos zu chatten.
    Frauen waren eher selten in Eden zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de