Clips: Erstes Update der Video-App sorgt für kleine Verbesserungen

Die Video-App Clips von Apple hat per Update Neuerungen erhalten. Wir fassen zusammen.

clips

Mit der Gratis-App Clips (App Store-Link) kann man im Handumdrehen kleine Videos erstellen und mit Freunden teilen. Seit Anfang April stellt Apple die Video-App zur Verwendung bereit, jetzt gibt es ein erstes Update. Version 1.0.1 ist 49,3 MB groß und für iPhone und iPad verfügbar.

Neben Verbesserungen bezüglich der Stabilität und Zuverlässigkeit, lassen sich jetzt auch Live Titel beim Abspielen oder Pausieren bearbeiten. Des Weiteren zeigt die App bei mehreren Adressen eines Kontaktes jetzt die am häufigsten verwendet Adresse an, um das Teilen von Inhalten zu beschleunigen.

Ich habe mit Clips bisher kein Video erstellt, dennoch ist unser Eindruck von der Applikation gut. Mit wenigen Handgriffen kann man Videos und Fotos kombinieren, mit Filtern verschönern, Texte hinzufügen oder Vollbild-Poster mit animierten Hintergrund anwenden. Clips verfügt zudem über dutzende Musik-Soundtracks, die sich automatisch an die Länge eines Videos anpassen.

Clips verzichtet auf eine Anleitung

Eine interaktive Anleitung ist leider nicht verfügbar, wer aber einmal ein Video erstellt hat, wird schnell mit der App zurechtkommen. Clips ist die Video-App für die Videobearbeitung „on the go“ und verzichtet auf komplizierte Funktionen. Wer Videos professionell bearbeiten möchte, sollte dies auf dem Mac mit Final Cut Pro tun.

Clips
Clips
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de