Cops – On Patrol: Das Freemium-Spiel, das gar kein Freemium-Spiel ist

Ein zweiter Blick auf Cops – On Patrol lohnt sich definitiv, wie ich in dieser Woche habe feststellen dürfen.

Cops On Patrol 3 Cops On Patrol 1 Cops On Patrol 4 Cops On Patrol 2

Als ich am Donnerstag die ersten Screenshots von Cops – On Patrol (App Store-Link) gesehen habe, stand für mich fest: Das ist doch nur ein weiteres Freemium-Spiel, das dir das Geld aus der Tasche ziehen will. Ein Endlos-Spiel, bei dem es kein Ende gibt. Zum Glück habe ich mir Cops – On Patrol heute noch einmal genauer angesehen – das Spiel hat tatsächlich etwas auf dem Kasten.


Bei der Universal-App handelt es sich nämlich gar nicht um ein Freemium-Spiel, sondern um einen echten Premium-Download. Für 2,99 Euro kann Cops – On Patrol auf iPhone und iPad installiert werden und verzichtet danach nicht nur auf In-App-Käufe, sondern bietet auch noch 250 Missionen, um eine Stadt vom Verbrechen zu befreien.

Deutsche Lokalisierung und einfacher Einstieg

Als sehr gelungen ist die Aufmachung der App zu bezeichnen. In Cops – On Patrol wird man vom Bad-Boys-Soundtrack begrüßt und erfreut sich an einem interaktiven Tutorial und leichten Trainingsmissionen sowie einer kompletten deutschen Übersetzung. Etwas gewöhnungsbedürftig ist nur die Steuerung.

Um das Polizeiauto durch den Verkehr auf den Straßen der Stadt zu lenken, muss man den Daumen hinter dem Wagen nach hinten ziehen und nach links und rechts bewegen. Das braucht ein wenig Übung, klappt dann aber relativ gut. Trotzdem hätten wir uns noch eine zweite Option zur Steuerung gewünscht, etwa über virtuelle Buttons auf dem Bildschirm.

Die über 250 Missionen im Spiel werden nach und nach freigeschaltet und sind kurzweilig gestaltet. Mal muss man unter Zeitdruck Beweise in der Stadt finden oder einen bestimmten Ort rechtzeitig erreichen, mal einen Verbrecher verfolgen oder gar um Anhalten zwingen. Meist dauern die Missionen nicht länger als zwei Minuten.

Zum Glück ist Cops – On Patrol keine Freemium-App

Wer dabei besonders schnell und besonders umsichtig fährt, also keine größeren Schäden in der Stadt anrichtet, kassiert in Cops – On Patrol besonders viele Punkte. Diese sind notwendig, um nach und nach im Rang aufzusteigen und neue Autos zu erhalten. Diese unterscheiden sich in Sachen Fahrverhalten durchaus voneinander, auch wenn es zunächst einmal keinen großen Unterschied macht, für welchen Wagen man sich entscheidet. Ich kann mir aber vorstellen, dass sich das mit ansteigendem Schwierigkeitsgrad durchaus ändert.

In Cops – On Patrol gibt es jedenfalls sehr viel zu entdecken. Mich persönlich hat das Spiel nicht ganz so gefesselt wie das gestern bereits vorgestellte Dead Venture, trotzdem handelt es sich um hochwertige Kost aus dem App Store. Es ist klasse, dass sich die Entwickler gegen einen Freemium-Titel entschieden haben.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Tja, seine Überschriften basieren auf dem „Free-to-read“ Geschäftsmodell und sind daher noch erweiterungsfähig….???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de