Impfzertifikat: CovPass, Corona-Warn-App oder doch im Wallet?

Welche App nutzt ihr?

Die ganze Impfgeschichte hat sich ja mittlerweile ein wenig entspannt und mittlerweile dürfte fast jeder von uns, der sich ein wenig engagiert, zumindest in naher Zukunft ein Impfangebot bekommen – so zumindest mein Eindruck bei Familie, Freunden und Bekannten. Ich habe gestern meine zweite Spritze bekommen und was soll ich euch nach der ersten Nacht sagen? Mein Immunsystem hat auf jeden Fall reagiert.

Mein digitales Impfzertifikat habe ich gestern auch bereits erhalten, allerdings muss ich natürlich noch 14 Tage warten, bis es scharf geschaltet wird. Genug Zeit, um sich über eine Frage Gedanken zu machen: Mit welcher App speichert man das Impfzertifikat am besten?


Speziell für diesen Zweck gibt es in Deutschland seit knapp einem Monat CovPass (App Store-Link). Die Handhabung der gerade einmal 15 MB großen App könnte einfacher nicht sein: App starten, QR-Codes scannen und schon ist der Impfnachweis in der App hinterlegt. Dort kann er dann eingesehen und gescannt werden, um den Impfstatus zu überprüfen.

Es geht aber auch anders. Falls ihr beispielsweise schon die Corona-Warn-App (App Store-Link) auf eurem iPhone installiert habt, könnt ihr den Impfnachweis auch dort scannen und hinterlegen. Gleichzeitig kann das bekannte Begegnungstracking weiter genutzt werden.

Digitales Impfzertifikat kann auch im Wallet gespeichert werden

Eines haben beide Lösungen gemeinsam: Sie bieten auf dem iPhone keine Unterstützung für das Wallet. Will man seinen QR-Code vorzeigen, muss man also das iPhone entsperren, die App auf dem Homescreen suchen und öffnen und gegebenenfalls noch das Zertifikat anklicken. Wer das Wallet bevorzugt, findet im Netz aber schon passende Lösung – etwa das kleine Tool von Marvin Sextro aus Hannover. Mit dem CovidPass kann das Zertifikat einfach im Wallet gespeichert werden – wobei der gesamte Prozess der Erstellung der Karte lokal im Browser stattfindet. Optional könnt ihr auch den Service von covidpass.eu nutzen.

Bedenken sollte man dabei, dass im Normalzustand der Zugriff auf das Wallet auch bei einem gesperrten iPhone möglich ist. Das kann man allerdings in den iOS-Einstellungen unter „Face ID & Code“ auch ganz einfach unterbinden.

Nun bin ich auf eure Meinung gespannt: Für welche Lösung habt ihr euch entschieden? Was könnte aus eurer Sicht noch besser oder einfacher laufen?

Anzeige

Kommentare 69 Antworten

  1. Ich hab die Zertifikate in der Corona-Warn-App und zusätzlich im Wallet. Eins von beiden sollte im Ernstfall immer klappen. ?

  2. hab eines in wallet und eines in eine app (grüner pass in österreich), die via kurzbefehl und 2 x auf rückseite tippen geöffnet wird, drinnen.
    das letztere als „ersatz“ (wofür weiß ich noch nicht. ;))

  3. Der Vorteil der CovPass App ist, dass man mehrere Impfzertifikate hinterlegen kann, z.B. auch die von Familienangehörigen. Ist praktisch, wenn mal jemand das Handy nicht dabei hat. Einfach zu bedienen sind auf jeden Fall beide Apps.

    1. Wie geht das denn mit den „mehreren“ Zertifikaten? Denn im Normalfall liegt ja nicht jedes Zertifikat als QR Code vor. Oder gilt diese Aussage ausschließlich für COVID Zertifikate?

      1. Wir haben uns die Impfnachweise mit QR-Code mit Hilfe des Impfpasses aus der Apotheke geholt und die kann man dann einfach einscannen.

  4. Wir (meine Frau und ich) nutzen CovPass und Corona-Warn-APp.
    Wallet habe ich nicht implementiert, so oft muss ich das Ganze nicht vorzeigen, dass sich das lohnt.
    Wichtig zu Covpass: hier haben wir die Möglichkeit, beide Impfzertifikate zu hinterlegen (also jeweils auch das des anderen).

  5. Ist das das alleinige Alleinstellungsmerkmal von „CovPass“ das man mehrere Zertifikate hinterlegen kann?

    Oder gibt es noch weitere Vorteile gegenüber der „Corona-Warn-App“?

  6. Weiß jemand ob man das COVID Zertifikat auf mehreren iPhones die auf den gleichen Nutzer angemeldet sind einlesen kann? Oder geht das nur auf einem iPhone?

    1. Du kannst den QR-Code beliebig oft einscannen..auch an anderen Geräten..
      Ist ja nur namensgebunden in Verbindung mit einem
      Ausweis gültig.

    2. Es muss noch nicht mal der gleiche Benutzer sein. Man kann auch alle Zertifikate der ganzen Familie auf einem iPhone haben.

  7. man kann den QR-Code auch als Widget an verschiedenen Stellen ablegen (zB mittels Widgetsmith). Zu Risiken & Nebenwirkungen kann ich allerdings noch nichts sagen …

  8. Nutze selber beide Apps.
    Für meine Großeltern geht nur die CWA, da CovPass einen dauerhaften Code zum Entsperren des iPhones voraussetzt, den beide aber nicht haben wollen. Hab ich dann gestern herausgefunden ?

    1. Nicht das es jetzt wirklich hierher gehört.
      Mal überlegt, was jemand anstellen kann, wenn er das Handy findet?
      email ist wahrscheinlich eingerichtet?
      Dann nur mal als Beispiel:
      Passwort zurücksetzen von Amazon, dann schön einkaufen..
      Und natürlich noch mehr Shops/Airlines, ……
      Meist findet man die Shops dann auch in den newslettern, die man damit dann angreifen kann.
      Also Handy ohne Pin geht irgendwie gar nicht …….. Egal welches Alter!
      Ich betreue einen älteren Herrn, der mit 95 es auch hinbekommt sein iPhone zu entsperren und das sogar mit Fingerabdruck!

  9. bitte die negativen bewertungen im appstore für covpass lesen ! die app ist schrott und ich konnte sie nicht benutzen. warn app funktioniert !

    1. Die App ist für ihren Zwecke echt ok.
      Aber was viele halt machen ist, sie Scannen den Code auf dem Chargenzettel ab oder was auch immer.
      Das verfahren drumherum ist halt grausam!

  10. Solange es keine offizielle Unterstützung für Wallet gibt, werde ich das nicht nutzen. Ich vermute, dass es diese nicht gibt, da Wallet keine Sperrcode Abfrage macht. Vielleicht kommt ja noch ein Update.
    Die Corona Warn App wird (glaube ich) mittelfristig von vielen Geräten verschwinden. Daher nehme ich Covpass und warte auf eine Wallet Integration mit FaceID

  11. Ganz klar:

    Corona Warn-App!

    Offiziell(st)e App, sogar vom ChaosComputerClub verifiziert. (Welche App kann das von sich behaupten?)

    Und demnächst kann man an auch Zertifikate von Partner und Kindern hinterlegen.

    Alles drin ! = Impfstatus, Zertifikate, Kontakttagebuch, aktuelle R-Werte.

  12. Meine Zertifikate sind in der Luca-App und Corona Warn-App gespeichert. Ich denke das ist ausreichend, falls bei einem Checkin mal danach gefragt werden sollte.

  13. CWA und seit dem 1. Tag an (Dank Marvin) in Wallet.

    In CWA ist alles vereint,
    fehlt nur noch das hinzufügen von Partner, Kinder usw.

    Das ganze über Stocard usw. zu machen würde mir niemals in den sinn kommen!
    Ganz gar sowas wie Lu*a zu Installieren…

    CheckIn geht auch über die WebUi von Luca und kontrolliert wird zu 99% sowieso nicht!

    1. Kannst Du das bitte mit dem WebUi von Luca erklären? Vielzuviele Gastros nutzen das und ich finds chaixxe…
      Bin für jede Alternative dankbar.?

      1. @pep: Die angenehm datenschutzfreundliche Alternative zur Luca-App heißt Zettel und Kugelschreiber. Luca kommt mir jedenfalls nicht sufs Smartphone

        1. So sicher ist der Zettel aber auch nicht, wenn dann jeder aus dem Restaurant schön deine Daten abschreiben kann. Bestes Beispiel: „Der verliebte Kellner, der sich die Nummer einer netten Person aus dem Restaurant schnappen will.“

          1. @fabian: Einfache Lösung: nicht so nett sein ?
            Spaß beiseite. Mit verliebten Kellnern kann ich umgehen. Das automatische Übertragen der Daten aus Luca direkt an das Gesundheitsamt eröffnet viel größere Risiken. Und zwar sowohl für den Betroffenen, als auch für die ach so Luca-willigen Gastrobetreiber, die als Verantwortliche bei Datenpannen haften.

          2. @fabian: Nachtrag: Den Zettel im Restaurant lasse ich nirgendwo liegen. Entweder er wird vom Kellner direkt mitgenommen, oder ich nehme ihn mit.
            Auf dem Zettel steht nicht mein echter Name, sondern mein Pseudonym, mit einer eigens angelegten Mailadresse, die mich erreicht.
            Man kann Missbrauch nicht zu 100% vermeiden, aber man kann sehr wohl ein paar winzige Maßnahmen treffen, die das Risiko deutlich reduzieren.

      2. Klar, zB. die Tage in Ffm/Zeil in einen PopUp Burgerladen, Fette…… bringt die Bedienung nen‘Zettel mit QR zum CheckIn. Den scannen, irgendwann wird die App L*ca zum Download angeboten. Ignorieren runter scrollen, irgendwo kommt dann der CheckIn über Browser. Sparsam die Daten eingeben . SMS Code Verifizierung eingeben. Fertig.
        Dann läuft nen‘Coundown für die verweilte Dauer…

        By the way… der Burger Naja…
        Den besten Burger gibts in Bad Soden(Taunus)

  14. Und allen noch so einen Davidstern aus Stoff in Impfpass-Gelb an die Jacke?
    Wozu soll das gut sein, einen Impfnachweis immer dabei zu haben? Sind wir denn alle Schafe?

    1. Wer sich nicht impfen lässt braucht auch keinen Impfpass. Egal welche App, keine einzige davon wird jemals den Weg auf mein Handy finden.

      1. @bernd: Wer sich nicht impfen lässt, hat ohnehin einige grundlegende Probleme, sei es gesundheitlicher oder psychischer Art. Da macht eine App den Kohl auch nicht mehr fett.

        1. Du scheinst es ja zu wissen, welche gesundheitlichen oder psychischen Probleme hat denn jemand der sich nicht impfen lässt? Du kannst das mal näher erläutern und dabei zwischen den gesundheitlichen und den psychischen Problemen differenzieren. Ich meine zu ahnen was Du denkst, und da denke ich mir widerrum das Du viel eher ein psychisches Problem hast.

  15. Ich weiß noch nicht, wer dann eigentlich meinen QR Code scannen soll. Bisher musste ich beim Vorzeigen dann manuell auf „Impfungen anzeigen“, damit die Herrschaften am Einlass dann das Datum der 2. Impfung sehen konnten…
    Im Wallet wäre es für mich interessant, wenn ich dann per Watch einfach an so einem Lesegerät vorbeigehen könnte.

  16. CWA ist nicht vergleichbar mit Covpass (CPA). CPA kann nur den Ausweis anzeigen. Die eigentlich wichtige Funktion, nämlich die Warnung vor möglicher Infektion, fehlt der CPA. Die Eincheck-Funktion fehlt der CPA ebenfalls. Nutze daher ausschließlich die CWA.

  17. Bei meinem IPhone nimmt die CovPass-App den Scan nicht an, wohl aber Luca und CoronaWarn-App. Kann evtl. daran liegen, dass ich keinen Entsperrcode beim Öffnen des Iphones nutze?

      1. @bernd: Da irrst du dich. Geimpfte, Genesene und negativ Getestete (kurzzeitig) haben bzgl. der immer noch geltenden Einschränkungen einen anderen Status als Personen, die keine dieser drei Eigenschaften nachweisen können. Ihnen bleiben bestimmte Aspekte der Teilnahme am sozialen Leben verwehrt.

        1. Aaah, dann ist unser GG also nichts mehr wert. Ein weiterer Vorteil den uns das machthabende Regime der IM Erika beschert hat. Und schön vor allem das sehr viele der schon länger hier lebenden das einfach so hinnehmen und Beifall klatschen.

  18. Eine vielleicht blöde Frage:
    Kann ich den Impfnachweis in beiden Apps (also CovPass und CWA) gleichzeitig haben oder muss ich mich für eine entscheiden?

  19. Kann ich mir den QR-Code nicht einfach ausdrucken und ins Portemonnaie legen? Dann ist es nicht schlimm, wenn der Akku mal nicht geht. Auch hab ich am Strand nicht immer das Handy dabei.

    1. Bioelektrische Tattoos sind schon lange in Ausarbeitung^^. Könnten tatsächlich irgendwann Ausweispapiere ersetzen. Es gibt aber etwas angenehmere Methoden statt der traditionellen Nadel.

  20. Den QR-Code einfach über die Notizen App Einscannen. Da kann man dann auch alle anderen QR-Codes für die Sippschaft speichern.

    Oder einfach abfotografieren und als Foto speichern (für Schnellzugriff eigenen Ordner erstellen und da alle QR-Codes von der Family reinlegen)

    Man braucht sich keine App installieren um den Digitalen Impfausweis auf seinem Telefon zu haben und nutzen zu können.

    1. @om: Das stimmt, nur für das Anzeigen von QR-Codes braucht man keine extra App. Für die Kontaktverfolgung und ggf. Alarmierung allerdings schon. Daher CWA.

      1. @michl: Ich glaube schon. Die App ist ja nichts „offizielles“. Sie zeigt lediglich einen QR-Code an, in dem reincodiert ist, dass Person x am Datum y mit Impfstoff z geimpft wurde. Ist eigentlich eh nur gültig mit richtiger Identität (Lichtbildausweis). Der QR-Code erspart es Dir lediglich, das gelbe Heft mitzuführen, und erleichtert das maschinelle Auswerten.

  21. Dauert noch etwas bis zur zweiten Impfung, aber da lohnt sich wohl die reguläre Corona Warn App am meisten.
    Die Wallet Funktion wird sehr wahrscheinlich in Kürze nachgereicht und erübrigt sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de