Cyclique: Fahrrad-Community mit Tinder-Anleihen listet Touren in der Umgebung

Wer gerne Rad fährt, aber nicht allein unterwegs sein möchte, kann zur iOS-App Cyclique greifen.

Cyclique

Cyclique (App Store-Link) steht bereits seit einigen Monaten als kostenloser Download für das iPhone im deutschen App Store bereit. Für die Installation der deutschsprachigen Anwendung sollte man neben iOS 8.4 oder neuer auch mindestens 26 MB an freiem Speicherplatz auf dem Apple-Smartphone mitbringen.

„Wenn du gerne Rad fährst, ist Cyclique die perfekte App für dich: Hier findest du Fahrradtouren und gleichgesinnte Radfahrer in deiner Nähe“, so die Aussage der deutschen Entwickler von Krautonauts. „Mit Cyclique kannst du an bestehenden Touren teilnehmen oder schnell und unkompliziert eigene Fahrradtouren erstellen, um andere Leute für gemeinsame Outdoor Aktivitäten zu finden. Egal ob du Freizeitradler, Radreisender, sportlich ambitionierter Fahrer oder Halbprofi bist – die kostenlose App verbindet dich mit neuen Leuten, die die gleichen Interessen haben und hilft dir so, deine individuellen Ziele und Wünsche besser zu erreichen.“

Beispiele für mögliche Einsätze sind Trainingspartner für Sportler, beispielsweise Triathleten oder Rennradfahrer, ein gemeinsamer Verbund auf dem Weg zur Arbeit, Begleiter bei einer mehrtägigen Radreise oder auch eine gemütliche Tour mit mehreren Radlern im näheren Umkreis. Ohne Anmeldung bzw. Erstellung eines Radler-Profils geht allerdings auch in Cyclique nichts. Auch die Angabe des eigenen Standortes oder aktivierte Ortungsdienste sind notwendig, um passende Radtouren anderer Nutzer in der Umgebung anzeigen zu können, denen man sich dann anschließen kann.

Tinder-Wischgesten zum Finden von neuen Fahrradfreunden

Abgesehen von einer langen Liste an Fahrradtouren für alle Fähigkeitslevel und Distanzen gibt es in Cyclique auch eine Art Tinder-Community. Dort lassen sich andere Nutzer ähnlich wie beim Dating-Portal mit Foto, bevorzugten Radtypen (z.B. Rennrad, Mountain Bike, Trekkingrad, Citybike oder eBike), einer Kurzbeschreibung und der Entfernung zum eigenen Standort einsehen. Über die typischen Wischgesten nach links und rechts lassen sich die Radler dann aussortieren. Und auch passende „Matches“ gibt es, sowie die Option, Chat-Nachrichten auszutauschen – ein „Tinder für Radfahrer“, wenn man so möchte.

In einem weiteren Bereich, „Meine Touren“, kann der User von Cyclique dann eine Übersicht über alle Touren bekommen, an denen man bereits teilgenommen hat, oder auch einsehen, welche Touren man selbst erstellt hat. Bei letzterer Aktivität ist es möglich, sich vom Routenportal GPSies bei Tourenvorschlägen aus über 5 Millionen vorhandenen Routen inspirieren zu lassen. Hat man die eigene Tour samt Detailinfos wie Distanz, Durchschnittsgeschwindigkeit und Radtyp hochgeladen, muss nur noch gewartet werden, bis sich motivierte Mitfahrer finden. Bei meinen Tests mit Cyclique gab es in meinem näheren Umkreis leider keine Touren zum Teilnehmen – aber vielleicht ändert sich dies ja noch.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de