Das Beste aus 2018: ChatMate for WhatsApp ist Mels App des Jahres

Chatten wird noch einfacher mit ChatMate for WhatsApp.

Auch von meinem iPhone ist der wohl derzeit bekannteste und beliebteste Messenger WhatsApp (App Store-Link) nicht mehr wegzudenken. Die App kommt täglich zum Einsatz und erleichtert die Kommunikation mit Freunden und der Familie enorm. Schade ist allerdings die Tatsache, dass sich WhatsApp bisher nur nativ auf dem iPhone (oder einem anderen Smartphone) installieren lässt. Möchte man auch außerhalb des iPhones chatten, muss auf einen Web-Client zugegriffen werden.

Eine der besten Lösungen, um auch auf dem Mac WhatsApp mit allen Vorzügen verwenden zu können, ist die Anwendung ChatMate for WhatsApp (Mac App Store-Link), die vom deutschen Entwickler Bastian Rösler in den Mac App Store gebracht worden ist und dort seit längerem als eine der beliebtesten Clients für WhatsApp gilt. Mit einem Preis von 3,49 Euro muss man zwar etwas Geld investieren, allerdings bekommt man dafür auch einige Vorzüge präsentiert, die sich von den vielen kostenlosen und werbefinanzierten Anwendungen unterscheiden. Zwischenzeitlich gab es auch eine iPad-Version von ChatMate for WhatsApp für das iPad, diese wurde aber leider aufgrund von Streitigkeiten mit WhatsApp und Apple wieder aus dem App Store entfernt und ist gegenwärtig nicht mehr erhältlich.

Auf dem Mac jedoch leistet der WhatsApp-Client bei mir hervorragende Dienste, und das schon seit geraumer Zeit. Bei derzeit knapp 500 Bewertungen für die aktuelle macOS-Version kommt ChatMate for WhatsApp momentan auf sehr gute 4,5 Sterne, was beweist, dass sich die Anwendung bei vielen Mac-Nutzern großer Beliebtheit erfreut. 

Eigene Hintergrundbilder und „Do Not Disturb“-Modus

Entwickler Bastian Rösler beschreibt seine eigene App als „Must Have für jeden WhatsApp-Benutzer, der einen Mac besitzt“ und preist ChatMate for WhatsApp als „beste und vielseitigste App, um WhatsApp auf dem Mac zu nutzen“ an. Und der Macher übertreibt nicht: Die App unterstützt unter anderem das Senden und Empfangen von Medien wie Sprachnachrichten, Videos, Fotos, Dokumenten wie PDFs und Emojis, verfügt über einen eigenen Dark Mode zur Nutzung mit dem neuesten macOS, einen „Do Not Disturb“-, „Privat“- und „Stealth“-Modus zur Wahrung der Privatsphäre, einen Support für die Touch Bar, individuelle Hintergrundbilder, eine Auswahl von mehr als 20 Benachrichtigungstönen sowie eine Schnellantwort-Möglichkeit. 

Sicherlich lässt sich auf dem Mac auch die Web-Variante von WhatsApp kostenlos verwenden – aber warum sollte man das tun, wenn es mit ChatMate for WhatsApp auch einen hervorragenden, weitaus stabiler funktionierenden und mit zahlreichen Funktionen ausgestatteten WhatsApp-Clienten gibt? Ich jedenfalls möchte ChatMate for WhatsApp nicht mehr missen – die App kommt auf meinem MacBook mehr oder weniger täglich zum Einsatz.

ChatMate for WhatsApp
ChatMate for WhatsApp
Entwickler: Bastian Roessler
Preis: 3,49 €
WhatsApp Messenger
WhatsApp Messenger
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos

Kommentare 23 Antworten

    1. Nein, muss es nicht, d.h. Dein iPhone muss nur aktiv mit dem Internet verbunden sein. Ich habe schon Nachrichten geschrieben, nachdem ich es morgens zu Hause vergessen hatte 😉

    1. Mich ärgert an WhatsApp das alle einfach meine Daten an diesen Kraken freigeben EGAL ob ich bei WA bin oder nicht. Die Frage ist für mich tatsächlich wie dagegen vorgehen, außer dem regelmäßigen und nachdrücklichen Hinweis meine Kontaktdaten zu löschen wenn man WhatsApp und Facebook mit Kontaktfreigabe (Messenger) verwendet… wenn also jemand in meinem Kontakt Adresse und Co. Speicher landet das alles bei diesem Drecksdienst und über kurz im Darknet … und allein ist man machtlos dagegen – trotz DSGVO.

      1. Der Brüller ist wenn mich dann so eine „Weichbirne“ fragt ob sie Frau C meine Nummer geben darf zwecks Kontaktaufnahme … Der postmoderne grüne Gutmensch. Klimaretter & Co. im SUV.

        Wozu macOS und iOS nutzen wenn man dann eh alles mit Dreck wie WhatsApp, Google (Firefox, Chrome etc.), Office, OpenOffice etc. unterläuft …

  1. Es gibt auch eine original WhatsApp App für den Mac, die kostenlos ist. Die habe ich installiert, um Anhänge aus WhatsApp auf den Rechner zu bekommen oder vom Rechner per WhatsApp zu verschicken. Kann sein, dass man damit keine Sprachnachrichten verschicken/empfangen kann. Aber das brauche ich nicht und hab es noch nicht vermisst.

  2. Mal anmerk:
    Es gibt für den MAC das programm FRANZ.

    Vielseitiger, kostenlos nutzbar, kann dies und jenes worauf es ankommt. Ich wüsste echt nicht, warum ich 3,49€ zahlen sollte?!

    1. Die Diskussion um die Sinnhaftigkeit der Entlohnung geleisteter Arbeit – vor allem wenn ich die Ergebnisse der Arbeit nutze – ist ja auch schon etwas älter ;)!
      Herr Malzner würde für FRANZ letztendlich auch gerne etwas sehen, er lässt einem nur die freie Wahl. Leider kombiniert er dies mit zusätzlichen Funktionen und einem Abo-Modell, was ich nicht so toll finde und mich bisher von einem Einsatz abgehalten hat (neben der Erstellung eines zusätzlichen Accounts den ich scheinbar bei FRANZ benötige).

  3. habe das programm gekauft, weil es im gegensatz zum whatsapp-eigenen programm den darkmode unterstützt, mit dem das arbeiten am bildschirm erheblich angenehmer ist.
    ab dezember 2018 hat die anwendung von einem tag auf den anderen dafür gesorgt, dass der komplette rechner nur noch ruckartig funktionierte, wenn chatmate offen war. wird das programm beendet, läuft wieder alles rund.
    seit dezember versuche ich den support von chatmate zu erreichen. jeder versuch verläuft im sand. so funktioniert kundenbindung nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de