Day One jetzt kostenlos: Wird die beste Tagebuch-App Apples Gratis-App der Woche?

Die Tagebuch-App Day One wird aktuell im App Store verschenkt.

Day OneWir lehnen uns mal wieder etwas weiter aus dem Fenster und behaupten, dass die Tagebuch-App Day One (App Store-Link) ab morgen als „Gratis-App der Woche“ geführt wird. Schon heute könnt ihr Day One kostenlos auf iPhone und iPad installieren und somit 4,49 Euro sparen. Der Download ist 25,5 MB groß und erfordert mindestens iOS 7.


Nach dem Start von Day One müsst ihr nur auf das “Plus”-Icon tippen und könnt direkt loslegen. Ihr könnt eure Gedanken, Erinnerungen und Ideen niederschreiben und sie automatisch mit dem aktuellen Tag verknüpfen. Die Einträge erscheinen danach entweder in einer geordneten Liste oder in einer Kalender-Übersicht.

Neben einem Passwort-Schutz zählt derzeit unter anderem eine Erinnerungs-Funktion zu den größten Features der Applikation. Besonders wichtige Einträge können zudem auf die Favoritenliste gesetzt werden, durch ständige Updates wurden in Day One auch eine Suche, eine Kalender-Ansicht, Wetter, Orte, Fotos und natürlich ein Sync via iCloud und Dropbox eingebaut. Weiterhin gibt es einen Schrittzähler und seit geraumer Zeit auch ein Tagebuch als Webseite.

Natürlich liegt Day One in einem für iOS 7 optimierten Design vor, das wirklich klasse aussieht. Auch die Bewertungen im App Store mitteln sich bei sehr guten vier von fünf Sternen, wobei weiterhin eine Verschlüsselung der Daten von den Entwicklern gefordert wird.

Day One zählt zu den besten Tagebuch-App im App Store, ist einfach strukturiert und wartet mit vielen Zusatzfunktionen auf. Wenn wir mit unserer Annahme richtig liegen, lässt sich der Gratis-Download noch bis nächste Woche Donnerstag tätigen. Dennoch empfehlen wir sofort zuzuschlagen.

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

  1. Ohne kostenlose Mac App bringt mir die gratis iOS App auch nichts…
    P.S. Eine Verschlüsselung ist bei der Mac Version nicht vorhanden -> absolut unbrauchbar!!111

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de