DeepL 2: Übersetzer mit neuem Design & zahlreichen Verbesserungen

Für Mac und Windows verfügbar

DeepL bietet einfach die besten und natürlichsten Übersetzungen an. Ihr könnt Text einfach über die Webseite übersetzen, bequemer ist aber die Nutzung der Mac- oder Windows-App. Und auf dem Mac gibt es mit Version 2 nicht nur ein neues Design, sondern auch mehr Funktionen.

Das alte Layout hat mich gar nicht so gestört, ist in Version 2 aber moderner geworden. Des Weiteren könnt ihr ab sofort eine eigene Tastenkombination nutzen, um kopierten Text mit DeepL zu übersetzen, optional kann der Shortcut komplett deaktiviert werden. Ebenso findet ihr die App jetzt oben in der Menüleiste wieder und könnt das Startverhalten einrichten.


Gut: Die Anredeform kann jetzt direkt im Übersetzungsfenster eingestellt werden. Hier könnt ihr zwischen formell und informell wechseln. Das ist vor allem dann interessant, wenn man englische Texte übersetzt. Aus „You“ wird dann „Du“ oder „Sie“. Allerdings setzt diese Funktion DeepL Pro voraus.

DeepL bietet aktuell die Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Niederländisch, Polnisch, Russisch, Japanisch und Chinesisch an. Der Download ist kostenlos und die Pro-Funktionen nur für Power-User notwendig.

Eine iOS-App ist weiterhin nicht in Sichtweite.

Anzeige

Kommentare 9 Antworten

  1. Privat nutzen kann man so etwas ja relativ problemlos, aber mein Arbeitgeber untersagt aus verständlichen Gründen eine dienstliche Nutzung solcher Dienste.

      1. Die Übersetzung findet online statt und ist daher nicht unbedingt für jedes Berufsfeld geeignet. Naja, zumindest für solche Firmen nicht, die auch mal über ihre Betriebssicherheit nachdenken.

        @googie: Du kommst schon noch drauf.

  2. „Des Weiteren könnt ihr ab sofort eine eigene Tastenkombination nutzen, um kopierten Text mit DeepL zu übersetzen, optional kann der Shortcut komplett deaktiviert werden. …“
    Das ist richtig, aber keineswegs neu. Ging bisher schon.
    „Ebenso findet ihr die App jetzt oben in der Menüleiste wieder und könnt das Startverhalten einrichten.“
    Ach das ist schon immer so. ??‍♂️

  3. „Begrenzte Anzahl von Übersetzungen & Zeichen“ ?
    Geht es noch ungenauer?
    Es sieht so aus, dass Gelegenheitsnutzer lieber weiter bei der Webversion bleiben sollten. Da ist zwar auch die Zahl der Zeichen begrenzt, aber nicht die Zahl der Übersetzungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de