Der letzte Schrei: Verbotene Fotos

60 Kommentare zu Der letzte Schrei: Verbotene Fotos

Schon wieder hat sich eine neue App auf Platz zwei der meistverkauften Apps geschlichen.

Ein Quereinsteiger. Vor wenigen Tagen erschienen, jetzt schon auf Platz zwei. Es handelt sich um die App Verbotene Fotos (App Store-Link).


Aus dem Name kann man schon fast von ganz alleine das Prinzip der App folgern, doch wir klären euch direkt auf. Mit der App Verbotene Fotos ist es möglich, unbemerkt Fotos oder Videos aufzunehmen. Dabei kann das Display schwarz bleiben oder eine der vorgefertigten Fotomasken kann verwendet werden.

Natürlich darf man die App nur dort verwenden, wo auch das Fotografieren gestattet ist. Verbotene Fotos bietet nicht viele Funktionen und kostet zur Einführung 79 Cent. Wer seine Freunde belauschen möchte wenn er aus dem Raum ist, bekommt mit Verbotene Fotos die Möglichkeit dazu. Natürlich gibt es viele weitere Einsatzmöglichkeiten der App, eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Unsere Frage an dieser Stelle: Braucht man so etwas wirklich?

Update: Anscheint sind die technischen Probleme noch nicht behoben. Der Push ging leider wieder einmal öfters raus als geplant. Wir bitten dies zu entschuldigen. Wir arbeiten an einer Lösung.

Kommentare 60 Antworten

    1. Das heikle an der Sache ist, wenn “Freunde” bei einer privaten Unterhaltung durch technische Hilfsmittel belauscht, abgehört oder aufgenommen werden, einen verklagen können, da es ein Eingriff in die Privatsphäre und als Verlust der Menschenwürde gälte. Ist ein wenig komplex das Thema mit dem belauschen von “Freunden”, wenn sie es mitkriegen 

        1. Verlust oder angriff der Menschenwürde wird auch der eingriff in die Privatsphäre bezeichnet und kann von einem Anwalt sogar als persönlicher geistiger Angriff gewertet werden (Erfahrung, alles schon erlebt). Und das die Würde des Menschen unantastbar ist, sowohl in Lebzeiten und nach dem Ableben, muss ich glaube ich nicht erläutern, denn so was bekommt man schon in 5. Klasse beigebracht!

          1. Dann hättest Du in der fünften Klasse besser aufpassen sollen. Bei so einem heiklen Thema sollte man schon darauf achten was man schreibt und zwischen dem VERLUST (!) der Menschenwürde und der Verletzung oder einen Verstoß gegen die Menschenwürde liegen Welten. Das (unbefugte) Aufnahmen von privaten Gesprächen ein Eingriff in die Privatsphäre und in das Persönlichkeitsrecht sind, steht außer Frage, dass wurde damals beim Abhören von Mitarbeitergesprächen und natürlich auch anno 2003 nach dem großen Lauschangriff ja bereits auf Höhe des Bundesverfassungsgerichtes geklärt. Zwar ging es damals um Eingriffe des Staates, aber Parallelen kann man da durchaus ziehen. Ich weiß was Du ausdrücken willst, nur wie Du es ‘versuchst’ ist es falsch. Ebenso die Argumentation, bzw. die Formulierung ‘persönlicher geistiger Angriff’ – sorry, aber das ist ebenfalls völliger Blödsinn.

          2. Wenn sowas schon geklaert wurde, wieso unterstuetzt/ verwendet oder wirbt man fuer so eine App? Lauschen fuer jedermann?

  1. Sowas ist nur zu gebrauchen, wenn der gegenüber das iDevice nicht kennt und/oder man seinen Freunden nicht vertraut :/

    Aber was soll’s, ich will und brauche diese App nicht xD

    79c? Zu teuer schon, für diese Funktionen.. würde ich sagen!! 😉

    1. Jaa, wenn der Push so oft in kürzester Zet raus geht, geht der Server in die Knie und startet sich neu. In der Zeit ist dann nichts erreichbar.

          1. Ja, bei mir geht und ging es immer problemlos. ICh hatte noch nie ein Problem mit appgefahren. Das Team von appgefahren machen ‘nen tollen Job.

  2. Sorry, da ist irgendwo der Wurm drin. Wir müssen uns die ganze Sache mal genau anschauen. Momentan haben wir noch keine Ahnung, woran es liegt. Eigentlich darf in 15 Minuten nur ein Push herausgehen, um solche Fehler zu verhindern. Funktioniert anscheinend nicht…

    1. App hat sich nochmal selbständig zurückgesetzt (abgestürzt), statt den eingestellten 10 werden mir 20 angezeigt…
      Heute is aber wirklich der Wurm drin 

  3. Naja, bisschen auffällig find ich

    ” ach der Hans hat sein iPhone 4 hier stehen lassen und die Kamera zeigt auf mich und meine Freundin, hmmmmmmmmm”

    1. Danke. Wie versuchen uns dran.

      Wäre doch ein gutes Thema für die dritte Ausgabe des appMagazins: “Wie genau funktioniert ein Push?”

  4. Mal zurück zum Thema, das app ist nicht schlecht besonders wenn mal mal unbemerkt Bilder machen will.

    Kommt ja hin und wieder mal vor und damit geht es wirklich quasi fast unbemerkt.

    1. Ich denke nicht, dass derart vulgäre Kommentare hierhin gehören, schreib im AppStore solche Kommentare, aber nicht in dieser solzialen Community!

      1. Lass mal die Kirche im Dorf!
        Was bitte ist an meinem Kommentar bitte vulgär?
        Bist wohl etwas zu prüde für Hangover, wohlgemerkt einer der besten Filme aller Zeiten, aber sowas guckst du dir ja dann bestimmt nicht an so vulgär wie der ist!

      2. Ich denke auch nicht, dass prüde heuchlerische Leute wie du hier reinpassen, die auf sozial korrekt machen.
        Lass ihm doch seinen Kommentar, es soll ja auch Leute geben die nicht verklemmt sind und so Spaß haben können

          1. Der beste Film aller Zeiten ist Fight Club, da geht nichts drüber. Ihr leidet alle an Geschmacksverirrung.

    1. Da muss man aber 2 separate apps für Fotos und Videos kaufen. Habe SpyVid. Die zeigt verräterische Hinweise über das Aufnehmen an (bspw. dass gespeichert wird). Nicht zu empfehlen.

  5. Es gibt schon ewig ned app die das gleiche kann… “spyvid” hab ich damals sogar gratis gekriegt. Is echt super 🙂 kostet aber jetzt 1,59€…

  6. Vermutlich ist diese Anwendung im Zusammenhang mit Facebook sehr nützlich. Der Benutzer kann sich selbst, heimlich und ohne es zu bemerken…beim Veröffentlichen seiner Daten, fotografieren. Nun warte ich schon mit Spannung auf eine Aktualisierung, mit der ist es dann möglich, dass die Kamera von Dritten ferngesteuert/ aktiviert werden kann, oder ist das bereits Stand der Technik?
    AUFWACHEN Leute!

  7. Es gibt Sachen die will man garnicht wissen… Ich bleibe ohne diese app und habe dafür weiterhin Freunde.

    Ein solcher Lauschangriff oder heimliche Filme / Fotos sind m.E. total daneben und ein Vertrauensbruch!

  8. Das es eine qualitativ solch dürftige App schaft, hier erwähnt zu werden… Nicht mal Multitasking fähig. Fotos werden nicht gespeichert, wenn man die App vorzeitig verlässt. Man weiss aber nicht, wann man die App verlassen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de