Desktop Dungeons: Premium-Combo aus Dungeon Crawler und Puzzle-Game neu im App Store

Immer mehr Nutzer sehnen sich nach Premium-Spielen, bei denen einmal zahlen auch langer Spielspaß bedeutet. Das neue Desktop Dungeons zählt zu dieser Kategorie.

Desktop Dungeons 1 Desktop Dungeons 2 Desktop Dungeons 3 Desktop Dungeons 4

Desktop Dungeons (App Store-Link) wurde vor wenigen Tagen als reine iPad-App im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich dort zum Preis von 9,99 Euro herunterladen. Für die Installation sollte man über 198 MB an freiem Speicherplatz verfügen, über iOS 6.0 sowie fortgeschrittene Englischkenntnisse verfügen, denn eine deutsche Lokalisierung gibt es für die Neuerscheinung noch nicht.


Auf anderen Plattformen, darunter für Windows-, Mac- oder Linux-Rechner, ist Desktop Dungeons bereits eine Institution – Spieler aus der ganzen Welt erfreuen sich am zugegebenermaßen herausfordernden Dungeon Crawler mit seinen Rogue-, RPG- und Puzzle-Elementen. Seit dem 27. Mai dieses Jahres kann das beliebte Spiel nun also auch unter iOS genutzt werden, inklusive einer Cross-Plattform-Anbindung zum Synchronisieren eines Königreichs auf mehreren verschiedenen Geräten. Auf der Website der Entwickler kann Desktop Dungeons ab 15 USD in der Steam-Variante (http://www.desktopdungeons.net/pre-order-desktop-dungeons/) erstanden werden, mit der es sich im Browser spielen lässt.

Taktik spielt eine große Rolle in Desktop Dungeons

Trotz der relativ schlichten und nicht auf höchstem grafischen Niveau wirkenden Umgebungen in Desktop Dungeons seien Gelegenheitsspieler vorab schon einmal gewarnt: „Mal eben“ ein wenig zocken ist mit diesem Indie-Game leider nicht drin, es bedarf schon einer genauen Auseinandersetzung mit der Thematik des Spiels und seiner zahlreichen taktischen Möglichkeiten. So wird verständlicherweise der Schwierigkeitsgrad von Desktop Dungeons auch in verschiedenen Quellen übereinstimmend als schwer, herausfordernd und komplex beschrieben.

Mit insgesamt 20 verschiedenen Klassen und sieben Rassen durchquert man per Zufall generierte Verliese in Quests, die laut Angaben der südafrikanischen Entwickler von QCF Design mit etwa zehnminütiger Spielzeit auch in einer kleinen Pause zu absolvieren seien. Ganz so einfach ist es dann aber doch nicht: Denn neben den Verliesen mitsamt ihren finalen Boss-Fights wartet ganz nebenbei auch eine ganze Stadt darauf, vom Gamer auf- und weiter ausgebaut zu werden. Und in den Dungeons selbst spielt die richtige Taktik mit entsprechend eingesetzten Gegenständen und Upgrades eine wichtige Rolle, um am Ende mit genügend Lebensenergie vor dem Endgegner zu stehen.

In der iPad-Version gibt es außerdem die Möglichkeit, über einen „Daily Dungeon“, also eine tagesbasierte Herausforderung, gegen Freunde anzutreten und das eigene Können zu zeigen. Über das ebenfalls integrierte Game Center sollen sich Bestenlisten und Erfolge anzeigen lassen, aktuell scheint dies aber noch nicht möglich zu sein. „Keine Spieler“ wird in Apples Spiele-Vergleichsportal angezeigt, obwohl Desktop Dungeons schon seit einigen Tagen im App Store zu finden ist. Wir gehen aber davon aus, dass auch diese Möglichkeit des Vergleichs bald nutzbar sein wird. Sicher ist Desktop Dungeons mit seinen 9,99 Euro kein Schnäppchen, aber die Entwickler sprechen von „hunderten Stunden Spielspaß“ – Premium-Gamer sollten daher mit diesem Kult-Indie-Titel auf jeden Fall auf ihre Kosten kommen.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. Naja. Spiel stürzt ab, sobald man den Codex anklickt. Fehlende Rotation ist auch so eine Sache. Dazu noch die Grafiken auf non-retina niveau….bischen mehr Feinarbeit darf man schon erwarten für 10€ find ich. Erstmal wieder gelöscht. Bis zum möglichen Update. Aber nachdem Wings Remastered (Kalypso Media) schon seit beinahe 2 Wochen unspielbar im AppStore steht, hab ich wenig Hoffnungen, was die gesamte IOS Spielequalität angeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de