DriveNow-App öffnet jetzt auch Autos vor Ort

7 Kommentare zu DriveNow-App öffnet jetzt auch Autos vor Ort

Die mobile Applikation DriveNow wurde auf Version 3.0 aktualisiert.

DruckCarsharing ist im Kommen. Eines der größten Anbieter in Deutschland ist DriveNow, das auch mit einer mobilen Applikation für das iPhone (App Store-Link) vertreten ist. Mit dem Update auf Version 3.0 könnt ihr mit der App samt iPhone die Autos auch direkt über die App öffnen und schließen, zudem wurde das Design und die Bedienung verbessert. Wenn ihr euch über diesen Link anmeldet, bekommt ihr 10 Euro Guthaben geschenkt.


Für all diejenigen, die weder DriveNow noch Carsharing jemals gehört haben, eine kurze Erklärung: In München, Berlin, Düsseldorf, Köln, Hamburg und San Francisco sind rund 2400 Autos abgestellt, die per App gemietet werden können. DriveNow verfügt über Fahrzeuge von BMW und Mini. Ihr müsst weder für Parkplätze bezahlen, noch die Tankfüllung – versichert seid ihr dabei über DriveNow.

DriveNowDer Spaß ist natürlich nicht kostenlos. Pro Minute werden ab 24 Cent fällig, wer den Wagen für kurze Zeit parkt, zahlt eine reduzierte Gebühr. Um DriveNow zu nutzen, müsst ihr euch registrieren (was nur über die Webseite funktioniert), eine Anmeldegebühr von 19 Euro statt 29 Euro zahlen und könnt dann sogar 30 Minuten kostenfrei fahren. Ein Abonnement gibt es nicht. Wer fährt, bezahlt; wer nicht fährt, zahlt nichts.

Carsharing wird immer beliebter: Für spontane Fahrten eigent sich der Dienst exzellent, allerdings ist die Nutzung auf die oben genannten Städte begrenzt. Über die mobile Applikation könnt ihr Fahrzeuge suchen, reservieren und öffnen. Der Download ist natürlich kostenlos, 21,4 MB groß und erfordert mindestens iOS 7.

Unsere Frage an euch: Habt ihr schon einmal das Angebot eines Carsharing-Anbieters genutzt? Seid ihr schon zufriedener DriveNow-Kunde? Erfahrungen könnt ihr in den Kommentaren gerne mit anderen teilen.

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

  1. Bisher hatte ich in Hamburg nur gute Erfahrungen .
    Keine technischen Probleme , schnelle und transparente Abrechnung.
    Nur ein paar mehr Autos wären schön.

  2. Ich nutze Drivenow, Car2go und Flinkster
    Je nach meinen unterschiedlichen Anforderungen denn die Preise variieren extrem
    Aber ich spar eine Menge an Kohle die ich jetzt in das iphone investieren kann
    Ich bin mit allen dreien absolut zufrieden, hatte aber auch noch nie einen Unfall

  3. Die Idee dahinter ist richtig gut, gerade auch fürs Ausland. Schade, dass so wenig Städte angebunden sind. Vielleicht gibts dieses System ja auch in Konkurrenz, das würde das Angebot erweitern?

      1. App starten -> rechts oben auf den Schlüssel Drücken -> Registrieren…
        Da muss man nicht erst auf die Webseite gehen.
        Den Führerschein muss man auch vorzeigen, wenn man sich auf der Webseite anmeldet. Ist ja auch logisch, sonst könnte sich ja jeder Depp ein Auto mieten, unabhängig davon ob er’s darf oder nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de