Dropbox unterstützt jetzt Drag & Drop und zeigt auch lange Dateinamen an

Der beliebte Cloud-Speicher Dropbox liefert Neuheiten in der iOS-Version aus.

dropbox ipad

Auch wir nutzen die Dropbox (App Store-Link) um wichtige Daten und Dokumente zentral zu speichern. Die iOS-Version hat per Update nun neue Funktionen erhalten, die zu begrüßen sind. Version 92.2 ist knapp 140 MB groß und liegt ab sofort im App Store zur Installation bereit.

Ab sofort könnt ihr, insofern ihr iOS 11 installiert habt, via Drag & Drop Dateien einfacher verschieben. Ein langer Druck genügt, um die Datei an die gewünschte Stelle in der Dropbox zu ziehen. Ebenso gibt es jetzt eine Vollbild-Dateinavigation für das iPad, um auch die ultralangen Dateinamen komplett anzeigen zu können. Des Weiteren könnt ihr jetzt auch Zugriff auf die eigenen Dateien von unterwegs gewähren. Letztlich haben die Entwickler ihre App für mehr als 120 Dateitypen optimiert.

Dropbox bietet kostenlos 2 GB Speicherplatz an

Die Dropbox ist ein guter Online-Speicher, ist mit 2 GB in der Gratis-Version aber stark beschränkt. Für 1 TB Speicher werden 100 Euro im Jahr fällig.

Die Dropbox gefällt mir gut, privat bin ich aber auf das Google Drive umgestiegen, da ich sowieso einen Google-Account habe. Und hier gibt es kostenlos gleich 15 GB, womit ich bisher sehr gut auskomme. Welcher Cloud-Speicher ist bei euch im Einsatz?

Dropbox
Dropbox
Entwickler: Dropbox
Preis: Kostenlos+

Kommentare 4 Antworten

  1. Ich nutze hauptsächlich die Dropbox aber mit inzwischen 13,4 GB kostenlos ( man kann ja mehr Speicherplatz bekommen wenn man z.B. Leute einlädt) Daneben 50GB iCloud für 99ct – hauptsächlich für Fotos und Videos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de