Endless Surf: Cooles Wellenreiten statt Olympia im Schnee

Mit Endless Surf kann man dem Winter hier in Deutschland ein wenig entkommen und ganz entspannt in der Sonne eine Welle nach der anderen reiten.

Endless SurfMomentan dreht sich im Fernsehen ja alles um die Olympischen Winterspiele in Sotschi, zu denen wir euch bereits die besten Spiele aus dem App Store präsentiert haben. Wer keine Lust mehr auf Schnee hat, kann sich ab sofort auch im Wellenreiten versuchen. Genau um die Sportart geht es nämlich im heute veröffentlichten Endless Surf (App Store-Link). Das Spiel kann für 89 Cent geladen werden und steht als Universal-App für iPad und iPhone bereit.


Die meisten Menschen haben sicherlich gleich ein Bild im Kopf, wenn sie an Surfen denken. Sonniges Wetter, ein schöner Strand und coole Wellen. Damit dieses Gefühl auch in einer App wie Endless Surf transportiert werden kann, gehört noch ein wenig passende Musik dazu. Von dieser von man gleich beim Start der App begrüßt. In Endless Surf stehen zwei unterschiedliche Orte zum Surfen zur Verfügung. An jedem der beiden Orte kann man entweder um Punkte und Ruhm kämpfen oder einfach nur entspannt surfen.

Bevor es aber aufs Surfbrett geht, sollte man sich um sein Outfit kümmern. Zuerst sollte man sich entscheiden, ob man lieber als Mann oder Frau den Ritt der Wellen wagen möchte. Dann geht es daran sein Board in passender Wunschfarbe zu gestalten, das man zum Beispiel passend zur Badehose färben kann. Neben dem Standard-Surfbrett gibt es noch ein sogenanntes Shortboard. Da dieses schwieriger zu kontrollieren ist, muss man erstmal sein Können mit dem anderen Board unter Beweis stellen, bevor sich das schwierigere Brett nutzen lässt.

Die Steuerung in Endless Surf ist recht einfach gestaltet. Durch eine Fingertipp auf das Display surft man eine Welle hinauf. Nimmt man den Finger vom Display geht es wieder runter. So lässt sich genügend Schwung holen, um auch mal einen Sprung zu wagen. Springt man über die Welle hinaus und tippt erneut auf das Display, führt der Surfer zusätzlich eine Drehung in der Luft durch. Solche Drehungen geben immer extra Punkte. Das Ziel ist es so lange wie möglich auf dem Brett zu bleiben. Durch das Einsammeln von Sternen auf dem Wasser kann man zusätzliche Punkte machen, wobei es je nach Farbe der Sterne unterschiedlich viele Punkte gibt.

Neben den Sternen gibt es noch andere Dinge, die im Wasser treiben. Durch Herzen wird man beispielsweise für kurze Zeit unverwundbar, was vor allem dann nützlich ist, wenn Haie und Bojen den Weg des Surfers kreuzen. Sammelt man einen Blitz ein, geht es richtig zur Sache, da so eine richtige Monsterwelle aufkommt. Reitet man die große Wellen erfolgreich, dann gibt es die doppelte Punktzahl. Über den Button „Slow“ kann man auf Wunsch seine Geschwindigkeit verringern, um in den Tunnel einer Welle zukommen. Je besser man als Surfer wird, desto höher der Rang im Game Center.

Endless Surf ist ein gelungene App, die vom Wellenreiten unter der Sonne träumen lässt. Die Hintergrundmusik ist im lässigen Stil gestaltet und passt genau in diese Art von Spiel. Schade ist nur, dass es nicht mehr Orte gibt, an denen man sein Können als Surfer unter Beweis stellen kann – so ist das Gameplay am Ende doch ein wenig einseitig.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de